Die stumme Patientin

Die stumme Patientin von Alex Michaelides

0
(0)
Die stumme Patientin Cover des Buches zur Kritik

Alicia Berenson, Künstlerin von Beruf, sitzt in der geschlossenen Anstalt, und sie schweigt.
Seit geschlagenen sieben Jahren.
In der denkwürdigen Nacht vor so vielen Jahren fand man sie neben ihrem Gatten sitzend. 
Der hatte fünf Kopfschüsse gefangen, selbstverständlich tödlich.
Alicia hat ihren Mann wirklich geliebt, soviel haben die Ermittlungen herausgebracht.
Weshalb tötet man den Menschen, den man über alles liebt?
Einziger Hinweis der Mörderin ist ein von ihr gemaltes Bild, dass sie selbst als mythische Alkestis zeigt.
Die Alkestis opferte sich selbst um ihren Mann zu schützen, so die griechische Mythologie.
Theo Faber, forensischer Psychologe, versucht alles um diesen besonderen Fall lösen zu können.
Hier mal wieder ein durch und durch fesselndes Leseereignis.
Es beginnt mit einer wundervoll grimmigen Grundstimmung, die den Leser von Anfang an bedrückt aber auch sehr geschickt zu weiter und weiterlesen verführt.
Die Spannung baut geschickt aufeinander auf, Autor Michaelidis erklärt den bis zum Ende hin komplexen Plot außerordentlich geschickt, baut noch ein paar irre Wendungen ein, ohne albern oder allzu unglaubwürdig zu werden.
Dabei findet die Hauptsichtweise aus der Perspektive des Theo Fabers statt.
Lediglich durch eingeschobene Tagebuch Eintragungen ist der geneigte Leser dem "Helden" zwischendrin einen Schritt voraus.
Angenehm empfand ich die Tatsache, dass es auch durchaus spannende Geschichten zu erzählen gibt, ohne das man durch Ströme von Blut waten muss.
Zwar geht es zwischendrin zur Sache aber immerhin nicht allzu detailliert.
Was den psychologischen Wahrscheinlichkeitsgehalt betrifft, bin ich nicht in der Lage dies sicher bewerten zu können, einiges scheint etwas klischeehaft.
Es handelt sich bei diesem 384 Seiten Schmöker um die bereits 6.Auflage!
Und der Autor darf meinetwegen gern noch etwas neues liefern.

 

Mein Fazit
“Die stumme Patientin” von Alex Michaelidis bietet Spannung vom Anfang bis zum Ende!

Wie hilfreich war dieser Artikel oder Rezension?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich oder interessant war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.