Stromkosten sparen mit intelligenter Beleuchtung

0
(0)

Das Thema Energie und die damit verbundenen Kosten zu sparen, ist hochaktuell und betrifft so gut wie jeden. Wer noch überlegt, wie sich die Stromkosten leichter senken lassen, der sollte sich eine intelligente Beleuchtung zulegen. Diese Lampen sind schon von sich aus sparsamer und wegen der intelligenten Anwendungen werden sie auch nicht länger eingeschaltet sein, als es nötig ist. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Stromkosten dank einer intelligenten Beleuchtung zu reduzieren.

Wie viel Geld lässt sich mit einer LED-Lampe einsparen?

Wie viel Geld man letztendlich einspart, liegt überwiegend an einem selbst. Das Abschalten einer Lampe wird natürlich am billigsten sein. Wenn man davon ausgeht, das ein typischer Haushalt fast 300 kW/h Strom pro Jahr für die Beleuchtung verbraucht, lassen sich 80 % davon sofort einsparen, wenn man Glühbirnen gegen LED-Leuchtkörper austauscht. Über ein Jahr gerechnet spart man sich so schon ca. 70 Euro.

Energiesparlampen durch intelligente LED-Lampen ersetzen

Die intelligenten Lampen funktionieren immer mit einer LED-Beleuchtung. Diese ist viel energieeffizienter, als zum Beispiel die klassischen Energiesparlampen oder eine Halogenbeleuchtung. Eine gute Auswahl an smarten LED's kann man beispielsweise auf der Webseite www.gluehbirne.de finden. LED's sind heutzutage in beinahe sämtlichen Bereichen der Beleuchtung zu finden. Herkömmliche Leuchtmittel werden immer mehr durch die moderne Leuchtdioden-Technik ersetzt. Aufgrund der hohen Energieeffizienz sowie der vielen weiteren Vorteile sind LED's bei den Beleuchtungssystemen oft die erste Wahl.

Smart-LED's schalten das Licht in jedem Raum automatisch aus

Hat man zuhause Smart-LED's, kann man damit zuhause die Lichter dort aufleuchten lassen, wo sie gebraucht und woanders ausschalten lassen, wo sie nicht gebraucht werden. Wenn man beispielsweise vergessen hat, das Licht im Bad auszuschalten, kann ein Sensor verhindern, dass unnötig Licht weiterbrennt. Dafür wird der Sensor über der Tür platziert und an die intelligenten Lampen angeschlossen. Wenn man den Raum verlässt, schalten sich die Lichter automatisch aus. Betritt man den Raum wieder, schalten sich die Lampen natürlich auch automatisch wieder an. Auch das wird für eine noch niedrigere Stromrechnung sorgen.

Wo es geht, das Licht dimmen

Intelligente Lampen lassen sich immer dimmen. Dadurch lässt sich eine gemütliche Atmosphäre erzeugen und es spart auch Stromkosten. Beispielsweise kann man sein intelligentes Licht in der letzten Stunde vor dem Schlafengehen dimmen oder auch früh morgens zum Aufstehen, um sanft wachzuwerden. Auch das wird für eine Energieersparnis sorgen.

Einen Timer einstellen

Verwendet man den Timer der intelligenten Beleuchtung, wird man mit Sicherheit wissen, dass alle Lichter zu einer festgelegten Zeit ausgehen. Dabei ist es recht leicht, die Anzahl der Lichter die leuchten sowie die Intensität des Lichts einzustellen. Wenn man am Abend nachhause kommt, wird man dank der Zeitschaltuhr nicht in einem hell erleuchteten Haus oder in einer hellerleuchteten Wohnung stehen. Dafür lassen sich vielleicht nur 2 Lichter mit reduzierter Stärke einschalten. Auch damit lässt sich Geld sparen.

Das Licht automatisch ausschalten, wenn niemand Zuhause ist

Smartes Licht lässt sich mit mit dem Internet und einem Smartphone verbinden. Die intelligente Beleuchtung kann merken, ob man zuhause ist oder nicht. Das Licht schaltet sich automatisch aus oder an. Wenn man aus Versehen ein Licht anlässt, erledigt die smarte Beleuchtung das Ausschalten von alleine.

Bild: pixabay.com / MandalaReopens

Wie hilfreich war dieser Artikel oder Rezension?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich oder interessant war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.