• Die Eule mit der Beule
  • Susanne Weber & Tanja Jacobs
  • Februar 2014
  • Kinderbuch erschienen bei Oetinger

Die arme, kleine Eule hat sich den Kopf angeschlagen und der tut fürcherlich weh.
Wer kann denn wohl helfen?
Das Pflaster vom Mäuschen?
Oder der pustende Fuchs?
Vielleicht die streichelnde Schlange?
Nein, ganz klar...am Meisten hilft doch nur das Küßchen von Mama!

Und so braucht man zu diesem niedlichem Trostbuch für die ganz Kleinen bis vielleicht drei Jahre alten Zuhörern auch nicht viel sagen.
Die Autorinnen erzählen die Geschichte mit simplen Reimen, die von den Lütten zügig mitgeschnackt werden können. Der Schluß ist für alles Muttis dieser Welt ein wohltuender Schulterschlag.
Hinzu kommen die Zeichnungen, die sehr gut gelungen sind und sich auch noch hervorragend zum "Ich-sehe-was-was-Du-nicht-siehst" spielen.
Kleiner Minuspunkt ist der geringe Inhalt, so dass man innerhalb kürzester Zeit damit durch ist.
Das überfordert den Nachwuchs auf der einen Seite nicht, sorgt allerdings auch schnell dafür, dass man noch ein zweites Buch hinterherschieben muss, damit Zufriedenheit herrscht.
Da hätte man außer Maus, Schlange, Fuchs und Bär ruhig novh ein, zwei Tierchen mehr einbauen können.

Meiner Meinung nach ist "Die Eule mit der Beule" sowohl nette als auch niedliche Unterhaltung, die nur leider ein wenig kurz geraten ist!!!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...