Neue Buchkritik

Cover zur Buchkritik: Wilde Isar

Wilde Isar: Naturschätze zwischen Hochgebirge, Stadt und Auenlandschaft. Natur-Bildband Südbayern von Carl Seidl & Christopher Meyer

Aus dem Hochgebirge kommend zieht sie sich über zweihundertzweiundneunzig Kilometer aus Tirol kommend quer durch Bayern bis sie rechts der Donau in Deggendorf mündet.

Schiffbar, seit Jahrhunderten genutzt, ist sie ebenfalls ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, ein Naherholungsgebiet für viele Tausend Besucher jährlich und schafft gleichzeitig das Kunststück für unzählige Tierarten eine Heimat geblieben zu sein.

Der Knesebeck Verlag hat mit den Autoren Seidl und Meyer einen bildschönen Band vorgelegt, der es vortrefflich schafft, die Schönheit der Landschaft, sowie die einzigartige Tierwelt einzufangen.

Auf knappen zweihundert Seiten gibt es nicht nur atemberaubende Bilder aus den verschiedenen Jahreszeiten zu bestaunen, sondern es wird gleichzeitig die heimische Flora und Fauna vorgestellt.

So nimmt man gleichzeitig noch einige spannende Informationen mit.

Bemerkenswert sind die Luftaufnahmen, die dem Leser gleichzeitig Respekt abnötigen für die umfassende Schönheit unserer Natur.

Diese sollte man auf jeden Fall erhalten. Dieser Tenor des Buches ist wichtig, wird unaufdringlich kommuniziert, ohne das der erhobene Zeigefinger allzu offensichtlich hervorkommt.

Erstaunlich ist der Kontrast zwischen den vielen Kilometern, die der Mensch eindeutig Hand an diese bayerische Lebensader gelegt hat, zu den beinahe ebenso vielen Kilometern, in denen der Fluss wild und ursprünglich gelassen wurde.

Bisher ist mir noch kein Bildband vor Augen gekommen, der so spannend diesen Kontrast einfangen konnte.

Als Kritikpunkt muss leider - wieder einmal - der Preis genannt werden.

Bildbände sind selten wirklich günstig, die Festlegung auf einen Fluss in Südbayern spricht verständlicherweise in erster Linie Bayern an, was den Verkauf vermutlich nicht gerade fördert, doch 36,- Euro sind wirklich nicht ohne.

Lohnen tut es sich dennoch.

Mein Fazit
“Wilde Isar: Naturschätze zwischen Hochgebirge, Stadt und Auenlandschaft. Natur-Bildband Südbayern” von Carl Seidl und Christopher Meyer ist eine entzückende Hommage an die Schönheit unserer Heimat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...