Ein Quantum Bond: Die Sean Connery- und Daniel Craig-Jahre Cover zur Buchkritik

Ein Quantum Bond: Die Sean Connery- und Daniel Craig-Jahre der Filmserie von Markus Hirsch

0
(0)
Ein Quantum Bond: Die Sean Connery- und Daniel Craig-Jahre - Buchkritik Cover

Bereits im vergangenen Jahr erschien diese (seit diesem Jahr zweiteilige)  Besprechung von insgesamt elf James Bond Filmabenteuern.

Der Reihe nach werden die sieben Sean Connery Filme von "Jagt Dr. No" bis zum inoffiziellen "Sag niemals nie", die zwischen Bonds von Moore über Dalton bis Brosnan bekommen zwei, drei Seiten gewidmet, ehe die vier Filme des aktuellen Bonds Daniel Craig lang und episch dargestellt werden.

Wobei gerade die „Bearbeitung“ von „Sag niemals nie“, die in vielen Büchern über die Serie gern sehr stiefmütterlich behandelt wird, als sehr positiv hervorzuheben ist!

Der Autor spickt dabei seine Erzählungen mit allerlei Filmzitaten, die das Beschriebene erfrischend unterstützen.

Dabei setzt er der teilweise albernen deutschen Übersetzung den englischen Originalsätzen gegenüber, die bei verschiedenen Szenen sehr viel passender ist, als das teil bemüht albern Deutsche.


Auf Filmfotos muss der Leser komplett verzichten, was bei einem solchen Buch eher ungewöhnlich ist, doch verrät schon der Eigenverlag, dass es sich wohl nicht um ein offiziell unterstütztes Projekt handelt.


Des Weiteren gibt es nur begrenzte Erläuterungen zu Stab oder Besetzung.
So wirkt das Buch eher wie ein Fanprojekt ohne all zu viel professionelle Unterstützung. Dafür sprechen auch der ein oder andere Rechtschreibfehler, doch vielleicht hatte der Lektor auch einfach nur einen schlechten Tag.


Das tut dem Lesen allerdings keinen Abbruch, es liest sich wunderbar so weg, man erfährt einige nette Anekdoten, der Autor verrät wie er persönlich zum oft geschmähten Roger Moore steht und so erwartet ein zwar belangloses aber auch kurzweiliges Lesevergnügen.

Mein Fazit
Die Erwartungen zu „Ein Quantum Bond: Die Sean Connery- und Daniel Craig-Jahre der Filmserie“ von Markus Hirsch nicht zu hoch schrauben, dann wird man auch nicht enttäsucht!

Wie hilfreich war dieser Artikel oder Rezension?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich oder interessant war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.