Cover des Buches Halloween. Das Koch- und Backbuch: 50 Rezepte für die grusligste Nacht des Jahres
Schon bald ist es wieder soweit, dann gehen die Kinder wieder von Ort zu Ort um Süßigkeiten zu erbetteln.
Doch dank ordentlichem Marketingaufwand etablierte sich nun auch in Europa diese "Horrornacht" am 31.10.

Und wer eine Feier plant egal ob mit vielen oder wenigen Freunden, für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, der findet mit diesem neuen Kochbuch unwiderstehliche Ideen für einen Abend, der kulinarisch auf jeden Fall in Erinnerung bleiben wird.
Egal ob Grabwürmer, gefüllte Schrumpfköpfe oder Kannibalen-Hotdog für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Wen der Durst plagt, der kann sich an der Augapfel Bowle gütlich tun oder am Blutgeschwür...


Der Aufwand gestaltet sich unterschiedlich.
Zwischen zehn bis achtzig Minuten ist alles vertreten.
Dabei sind die Begleittexte mit netter Ironie verfasst (Wurstmumien sehen zwar uralt aus, wurden aber mit Senf und Ketchup so konserviert, dass sie immer noch schmackhaft sind 😉
So in der Art wird jedes Rezept "beschrieben".
Viele farbige Fotos erläutern die Schritte zur Zubereitung.
Dabei geht der Autor auch auf vorangegangene Gerichte ein.
So wird zum Beispiel zuerst das "explodierte Huhn" vorbereitet um später mit den Resten "knusprige Knabberhautfetzen" fertigstellen zu können.
Das ist nicht nur lecker, sondern auch noch sparsam.
Halloween. Das Koch- und Backbuch: Leckere Ideen, charmant aufbereitet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.