James Bond Motorlegenden von Siegfried Tesche

Motorlegenden - James Bond Cover zur Kritik
Buchkritik zu Motorlegenden - James Bond

Wohl kaum ein Franchise schafft es so regelmäßig die Menschen in die Kinos strömen zu lassen.
Und das seit nunmehr beinah 60 Jahren.
Dabei wurde auch schon fast alles analysiert oder sonst wie als Buch aufgearbeitet.


Girls, Gegner oder Gadgets - für so gut wie jedes Sujet gibt es für den 007 Fan etwas zu lesen.

Hier nun kommt eine Auflistung über die Autos in denen unser aller liebster Geheimagent ihrer Majestät Platz genommen hat in der langen Reihe von Verfilmungen.
Dabei gaben sich die Macher schon mit dem Einband richtige Mühe, kommt er doch in british racing green daher, zeigt einen halbwegs jungen Sean Connery im Anzug lässig an DEM James Bond Wagen schlechthin lehnend: dem Aston Martin DB5 aus dem Film Goldfinger.
Ja, das ist das Ding mit Schleudersitz, Maschinengewehren sowie dem Urgroßvater des heutigen Navigationssystems an Bord.
Damals eine geradezu groteske Vorstellung ein Auto ohne Straßenkarte lenken zu wollen/können.
 Weiter werden die zehn besten, bekanntesten Automobile Stück für Stück vorgestellt, Anekdoten und mehr oder wichtige Daten dazu gereicht (unter anderem hat der Autor sich anscheinend die Mühe gemacht via Stoppuhr festzuhalten wie viel Zeit welches Gefährt im Film auftaucht).
Auf die Welle an Spielzeugen die in den 60er Jahren die Spielzeuggeschäfte überschwemmten geht Autor Tesche genauso ein, wie es eine extra Rubrik gibt, in welchem die Lebensläufe der einzelnen Bond Darsteller zu lesen sind.
Das ist nicht wirklich spannend, hat man auch schon in vielen anderen Büchern gereicht bekommen.
Anschließend widmet sich Herr Tesche allerdings noch mal den Stuntman der Serie und das ist noch mal ein neuerer, lohnenswerter Ansatz.
Garniert wird der Wälzer mit vielen, vielen Fotos die dem Leser einen schönen Einblick geben in die Welt des 007, James Bond.

Buchkritik zu James Bond Motorlegenden

Mein Fazit
Das Buch “James Bond Motorlegenden” von Doktor Siegfried Tesche ist für Fans des Geheimagenten durchaus lesenswert, andere werden es vermutlich eh nicht kaufen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.