• Buchtitel: Weizenwampe: Warum Weizen dick und krank macht
  • Autor: Dr. med. William Davis
  • erschienen: Januar 2013
  • Verlag und Genre: Goldmann// Sachbuch - Bestseller

Bis zur zweiten Hälfte des vorvergangenen Jahrhunderts konnte niemand ernsthaft etwas gegen Weizen und die darauf gewonnenen Produkte haben.
Nahrhaft sind sie gewesen, gesättigt wurde man sowieso.
Doch dann begann man mit der genetischen Veränderung dieses Jahrtausende alten Energiespenders. Damit gingen die Probleme dann los - und Pasta, Brot oder Gebäck aber auch unzählige andere Produkte von denen der Verbraucher nicht einmal ahnt, dass sie mit Weizenmehl gemacht sein könnten begannen krank zu machen.
Zunehmen tut man sowieso.
Dies könnte man noch auf die veränderten Ess- sowie Arbeits- oder Freizeitgestaltung schieben.
Doch die Gefährdung des Herzens bzw.des Hirnes oder die Förderung der Altersdiabetis stehen auf einem ganz anderem, gefährlicherem Blatt.


Der Urweizen ist nahrhaft und bekömm,ich gewesen, der heutige genmanipulierte Fraß macht einfach nur krank!!



Das ist mal ein sehr schön reißerischer Titel gewesen.
Dabei sorgt er doch für gewisse Irritationen...Weizen macht nicht nur dick...es sind noch einige andere Krankheiten oder Gebrechen aufzuzeigen, die durch den Verzicht auf dieses Teufelszeug leicht gemindert werden könn(t)en.
Dabei bleibt der Autor auch mit seinen meizinischen Beschreibungen stets verständlich und erklärt auch komplexe Sachverhalte einfach und knapp.
Die Mutation des Weizens zu dem Kram, den wir jetzt so gut wie jeden Tag aufgetischt bekommen, ist sehr erschreckend zu lesen, paßt allerdings genau ins Bild der letzten Jahre und den immer wiederkehrenden Lebensmittelskandalen.
Lediglich um den Weizen oder das Vollkorn hat sich bis jetzt noch niemand aufgeregt.
Dabei ist der verursachte Schaden eindeutig nicht von der Hand zu weisen.
Spannend ist der Teil des Buches, indem sich der Autor den Produkten widmet indenen sich das Industriezeug befindet.
Gefühlt bei jedem zweiten Produkt dachte: "ach, darin auch?!"
Dieser Teil machte mich wirklich sprachlos.
Als kleinen Minuspunkt finde ich die ständige Wiederholung des Mantras, dass man doch sofort am Besten ALLES wegwerfen soll, in dem sich Weizen oder Vollkorn befindet.
Wenn es nach dem Autoren geht stehen also nur noch MILCHPRODUKTE, FLEISCH oder FISCH ab sofort auf dem Speiseplan.
Das wird aber auch schnell langweilig.
Ich denke - wie sooft im Leben - die gesunde Mischung macht es aus.
Einfach mal drauf achte wo sich überall das Zeug drin befindet und dann entsprechend etwas gegensteuern ist bestimmt nicht verkehrt.
Alles gleich zu verteufeln, naja...
Nächster Minuspunkt sind die ständigen Zusammenfassungen, die den Leser nicht weiterbringen aber dafür die Buchseitenanzahl deutlich erhöht.



Sehr informatives Buch, leider etwas lang geraten!!!



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...