• Interview mit dem Tod
  • von Jürgen Domian
  • April 2012
  • satirisches Sachbuch erschienen im Gütersloher Verlagshaus

Wer kennt Jürgen Domian nicht?
Vermutlich blieb jeder von uns schon mal nachts beim letzten rumschalten schon mal beim Moderator Jürgen Domian hängen, der sich Nacht für Nacht die Sorgen, Ängste und Nöte der verschiedenen Anrufer anhört um mit Rat zu helfen. Dies tut er nun bereits seit so vielen Jahren, dass vom Millionär bis zum Räumungsbeklagten, von der Nonne bis zum Vergewaltiger so ziemlich jede Gruppe schon mal telefonisch vertreten gewesen ist.
Bei all diesen Gesprächen fehlte nur ein Gesprächspartner, einer der auf jedes Lebewesen mal mit Geduld, mal ohne wartet. Einer den die Meisten von uns fürchten, manche erwarten wie einen guten Freund - der Tod!
Doch das ist nun vorbei.
Jürgen Domian sprach mit ihm...

Das fand ich doch mal eine sehr ansprechende Idee für ein Buch.
Mit so etwas kann man natürlich leicht schrecklich verkehrt liegen, langweiliges oder schwer verständliches über den Umweg der Palliativmedizin oder als juristische Abhandlung zum Thema Sterbebegleitung schreiben.
Aber dem entgeht der Autor zum Glück.
Auf knappen 174 Seiten gibt es ein fiktives Interview, indem Domian aber auch seine eigenen Erlebnisse zum Thema Tod und Glaube einstreut.
Das ist flott zu lesen, mitunter sehr skuril aber auch immer warmherzig und sehr persönlich.
Größtes Manko des Buches ist der ziemlich hohe Preis im Verhältnis zu der geringen Seitenanzahl, doch das Gütersloher Verlagshaus läßt halt in Deutschland drucken sowie weiterverarbeiten.

FAZIT: schönes Buch zu etwas, das JEDEN von uns trifft!!!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...