• Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt
  • geschrieben von Dora Heldt
  • Oktober 2011
  • satirischer Roman erschienen im DTV Verlag

Oh Weia...der fünfzigste Geburtstag steht vor der Tür! Doris leidet schon vorher unter schlimmen Stimmungs-schwankungen, außerdem bekommt sie Hitzewallungen vom Allerfeinsten.
Da kommt der Vorschlag ihres Gatten, den runden Geburtstag in einer Provinzpinte zusammen mit der gruseligen Mischpoke von Familie -ihre anstrengende Mutti voran und - als Sahnehäubchen - sollen auch noch seine Geschäftsfreunde plus merkwürdig-nervige Nachbarn dabei mitfeiern.
Doch Doris emanzipiert sich, lädt ihre Freundinnen Katja und Anke, die sie schon von Schulzeiten kennt, zu einem Wellneßwochenende ein, um so dem ungeliebten Datum zu entfliehen.
Doch während der erste Tag bei Mani- oder Pediküre, bei Saunaaufgüssen zusammen mit gutem Essen noch gut über die Bühne geht, tauchen am nächsten Tag schon die ersten Unstimmigkeiten bei den drei Frauen auf. Während Doris nur ihr Leben revue passieren passieren lassen wollte, kommt ungewollt zu Tage, mit welchen Lebenslügen die drei sich herumschlagen.
Wer gibt schon gern zu, dass im eigenen Leben nicht alles glatt verlief, man selbst nicht in der Lage war gegen-zusteuern?
Fest steht, dass dieses Wochenende alle drei Frauen sehr verändert wiederkehren läßt.

Wie immer bei Dora Heldt gerät spätestens nach der Hälfte des Buches alles ins totale Chaos. So auch hierbei. Dabei kommt es zu zwar völlig absurden, doch sehr kurzweiligen "Zufällen", die viel tolle Situationskomik be-herbergen. Wobei gelegentlich die Stimmung Richtung Hektik durchaus kippt.
Auch das lediglich drei Damen Probleme mit sich führen, die eigentlich für zehn Personen reichen, ist natürlich reichlich übertrieben, aber hey...das ist ein Roman.
Herrlich strapaziert sie das Klischeebild der dominanten Mutti bis aufs äußerste.
Der Schreibstil ist dabei teilweise ein wenig kraftlos, hätte durchaus mehr pepp haben können, bzw. ist gewollt lässig und Damen um die fünfzig wohl kaum zuzutrauen.
Ansonsten muss ich sagen, dass auch Männer diesseits der magischen fünf null an diesem Büchlein durchweg Spaß haben werden.
Meiner Meinung nach ist es völlig zu Recht auf den Topplätzen der akutellen Verkaufslisten.

FAZIT: Esprit und Verve, wie man es von Frau Heldt kennt!!!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...