• Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
  • James Luceno
  • 2008
  • Filmbuch erschienen im Panini Verlag

 

Indiana Jones ist zurück! Diesmal geht es weder um bekloppte Inder, noch um größenwahnsinnige Nazis...nein...heute kämpft der Mann mit dem Hut und der Peitsche sowohl gegen die Russen, als auch gegen eine Macht, die bestimmt nicht von dieser Welt ist. Mittlerweile schreiben wir das Jahr 1957 und Indiana Jones ist auch nicht Jünger geworden! MacCarthy macht in den USA jagt auf Kommunisten. Leider fällt ausgerechnet auf Indiana der Verdacht! Auf seiner Flucht trifft er nicht nur seine alte Liebe, sondern mit Spalko auch eine Sowjetoffizierin wieder, die alle bisherigen Probleme bei weitem in den Schatten stellt! Herr Ford ist mittlerweile auch keine 40 mehr...dieser Tatsache wird -sehr zum Wohle des Buches -Tribut gezollt. Hier gibt es halt keinen umbezwingbaren Helden, der stets und ständig alles mit einer Hand auf dem Rücken bezwingen kann! Teilweise scheint er sogar der unübersichtlichen Handlung nur so hinterherzuhecheln! Aber dafür gibt es mehr als genug Action,eine Story, die man nur als abstrus bezeichnen kann und im Buch selber eine handvoll Fotos, die ein wenig Geschmack auf zwei Stunden Hollywood-Kino a la Spielberg machen! Dabei hat man natürlich irgendwie alle Abenteuer schon mal irgendwie gelesen/gesehen, doch ich finde gerade das macht einen gewissen Reiz aus, die Erwartungen halt doch immer noch mal getoppt werden. Außerdem ist das Ganze gut zu lesen, leicht zu verstehen und ohne große Wendungen...einfach okay. Das heißt: halt ein Filmbuch, wer den Film kennt: ganz okay; wer ihn nicht kennt: etwas besser!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...