Hamburger FleeteDie alte Hansestadt Hamburg ist wirklich eine Reise wert. Wer eine Städtereise dorthin unternimmt und dort alles auf eigene Faust entdecken möchte, hat eine ganze Menge attraktiver Ziele, die sich ansteuern lassen. Mit einem Mietwagen sind die ganzen Sehenswürdigkeiten der Stadt und des Umlandes fast nur einen Katzensprung entfernt.

Auf spannenden Touren die Stadt erkunden

Wer beispielsweise mit einem günstigen Flug nach Hamburg kommt, kann dort vielfältige Touren unternehmen. Denn die Stadt lässt sich sowohl zu Fuß als auch mit einem Boot wunderbar erkunden.
Wegen seiner vielen Kanäle wird Hamburg von seinen Liebhabern auch mit dem Titel "Venedig des Nordens" geschmückt. Immerhin besitzt die Hansestadt mit fast zweieinhalbtausend Brücken für Straßen, Fußgänger, die Eisenbahn und den Hafen sogar mehr Brücken, als das italienische Venedig. Dabei sind Bootsfahrten auf der Alster ebenso möglich, wie auf der Elbe oder den vielen Fleeten und Kanälen, die sich quer durch die Stadt schlängeln.

Der Hamburger Hafen ist das Tor zur Welt

Blick auf den alten ElbtunnelBereits um 900 nach Christi begann die Geschichte dieser fantastischen Stadt, die für viele Menschen die schönste Stadt ist. Hier lebten einst reiche Kaufleute in der Hansestadt, die ihren Handel in den prächtigen Kontorhäusern betrieben.
Am Hamburger Hafen lässt sich nicht nur die Sehnsucht nach dem weiten Meer besingen, sondern von hier wanderten einst viele Menschen in die neue Welt aus. Die großen Reedereien haben hier ihren Mittelpunkt, es gibt die Speicherstadt und die neue HafenCity.
Heute ist Hamburg eine Großstadt in der Moderne geworden und der riesige Containerhafen bietet Platz für Container, die mit Waren aus aller Welt gefüllt sind: Hier brummt der Handel.

Traumhafte Unterkünfte in der Stadt

Damit sich die Gäste wie zu Hause fühlen können, gibt es in Hamburg Hotels für jede Gelegenheit: Ein Hotel für den Musical-Besuch ebenso, wie für die ganze Familie. Wer zur Messe nach Hamburg kommt, sollte rechtzeitig an seine Buchung denken: Hier können Zimmer durchaus knapp werden.
Damit der Besucher die Hansestadt auch von ihrer schönsten Seite erleben kann, bietet die Hamburg-Card freie Fahrt, sowohl mit Bahn oder Bus, als auch mit den Fähren. Daneben gibt es ermäßigten Eintritt in Museen und in Musicals, ebenso wie für Souvenirs und Restaurants.
Das Bus- und Bahnsystem ist in Hamburg zwar sehr gut ausgebaut, es gibt aber dennoch zahlreiche schöne Ecken, die man besser und schneller mit dem Mietwagen erreicht. Eine Autovermietung in Hamburg wie Europcar bietet hier durch seine vielen Stationen überall Anlaufpunkte für einen entsprechenden Mietwagen. Für ortunkundige Fahrer sind in Hamburg Autos mit Navigationssystemen zu empfehlen!

Reeperbahn: Die bekannteste Meile der Stadt

Neben dem Hamburger Hafen ist die Reeperbahn sicherlich das bekannteste Wahrzeichen der Stadt. Wer dort einkehrt, sollte durchaus auch in Hinterhöfen oder Seitenstraßen suchen. Dort bieten "Die Ritze", oder "Das Seepferdchen" urige Atmosphäre bei einfacher Einrichtung. Übrigens: Ab und an ist Udo Lindenberg in der "Ritze" zu Besuch.

Image: schorschhorst & Jonn Rübcke - Fotolia



Bewerten Sie unseren Beitrag: Hamburg auf eigene Faust entdecken : 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bisher:
4,60 von 5 Punkten, basierend auf 10 abgegebenen Stimmen.
Loading...