• Das große Los: Wie ich bei Günther Jauch eine halbe Million gewann und einfach losfuhr
  • geschrieben von Meike Winnemuth
  • März 2013
  • Bestseller erschienen im Albrecht Knaus Verlag

Mit vielem hatte Meike Winnemuth gerechnet, als sie sich bei Herrn Jauchs Sendung "Wer wird Millionär" anmeldete.
Sicher auch ein kleines bißchen mit einem Gewinn...aber 500 000€uro?
Damit hätte sie im Leben nicht gerechnet.
Doch nun ist der Sieg ihrer.
Was also tun mit so einem Haufen Knete?
Meike beschließt eine Auszeit zu nehmen. Weg, einfach weg für ein volles Jahr.
Endlich einmal die Zeit haben sich die schönsten Metropolen der Erde anzusehen.
Sydney, Buenos Aires, Mumbai, Shanghai, Honolulu, San Francisco, London, Kopenhagen, Barcelona, Tel Aviv, Addis Abeba zu guter Letzt noch Havanna.
So soll ihre Traumreise aussehen.
Gesagt, getan.
Während dieser langen Reise warten viele Überraschungen auf sie.
Doch die Größte von allen, ist wahrscheinlich die Erkenntnis, dass Geld allein auch nicht viel Glücklicher macht...

Das große Los ist ein Bestseller, wie man ihn wohl nur relativ selten findet.
Neben vielen guten Erkenntnissen, ist die sympathische Hauptfigut in eine einfach nette Geschichte eingewoben, die auf einfach jeder Seite Freude macht zu lesen.
Jeder machte sich schon einmal Gedanken darum, wie es sein würde, gäbe es von jetzt auf gleich die finanzielle Unabhängigkeit, genauso wie jeder mal mit dem Gedanken spielte einfach mal auszusteigen, wegzusein, evtl ein neues Leben anzufangen.
Mit Abstrichen geht die Autorin diesen Fragen auf höchst amüsante Weise nach.
Dabei webt sie auch noch höchst unterhaltsame Art etliche Kulturschocks ein, die die Hauptakteurin auf den verschieden Kontinenten überstehen muss.
Klischees werden dabei nicht ausgelassen, das stimmt.
Doch selten macht die Autorin dies bösartig oder hämisch, immer eher liebevoll.
Der Clou des Ganzen ist aber, dass es sich hierbei nicht um einen Roman im eigentlichen Sinne handelt, sondern dass das Beschriebene Wirklich passierte.
Die Autorin führte während ihrer Reise einen Blog, schrieb von jeder der genannten Städte Briefe an verschiedene Freunde/Bekannte oder Verwandte um diese dann im Nachhinein zu etwas Großem zusammenzufügen. Dazu läßt sie den Leser auch noch durch eine ganze Anzahl toller Bilder visuell an ihren Erlebnissen teilhaben.
So bleiben viele tolle Eindrücke, die das Buch wichtig machen.

Meiner Meinung nach ein Beweis dafür, dass das Leben die besten Geschichten parat hält!!!



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...