Lilienträume

  • von Nora Roberts
  • 20.Mai 2013
  • Roman erschienen im Blanvalet Verlag

Owen Montgomery kann man einiges vorwerfen, doch ncht das er sein Leben nicht im Griff hätte. Wo immer es um Listen, Organigramme sowie Organisation an sich geht, ist er zur Stelle. Deshalb geht der Umfbau des kleinen Hotelin im winzigen Städtchen Boonsboro in ein modernes bed&breakfast, dass er mit seinen Brüdern Beckett, Ryder und Mutter, so wunderbar schnell voran. Doch dann bekommt ausgerechnet Avery MacTavish den Auftrag die Inneinrichtung zu übernehmen.
Avery - seine große Liebe aus den Teenagerzeiten. Eigentlich hatte er sie doch schon längst vergessen, doch nun bringt sie sich mit aller Macht wieder in Erinnerung...

Und damit beginnt der fast vierhunderfünfzig Seiten starke Mittelteil der sogenannten Blütentriologie der Autorin Roberts. Den ersten Teil namens "Rosenzauber"las ich nicht, lediglich eine kurzen Zusammenfassung im Internet. Das half wohl etwas beim Verstehen.
Wobei es sich hierbei natürlich um wirklich leichte Unterhaltungsliteratur handelt, die den durchschnittlich intelligenten Leser vor nicht allzu große Herausforderungen stellen sollte.

Die Figurenzeichnung ist dementsprechend geraten, nicht zu flach aber doch mit allerlei Klischees ausgestattet. Der Schreibstil ist recht flott, so dass das Lesen wie immer bei solchen Büchern fast von selbst geht.
Erstaunlich sind die vielen, vielen Wort- und Rechtschreibfehler, die vermuten lassen, dass beim Blanvalet Verlag niemand noch mal einen Blick drübergeworfen hat.

Meiner Meinung nach ein gutes Buch für laue Abende auf dem Balkon!!!



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...