• Ich habe einen Traum: Was hat er zu bedeuten?
  • geschrieben von Ortrun Grön
  • April 2009
  • Lebenshilfe erschienen im Ludwig Buchverlag

Wer kennt den Gedanken nicht...die Nacht ist rum und man hängt den letzten Erinnerungen des vergangenen Schlafes nach. Ist man Pilot gewesen? Hat man Urlaub gemacht an Orte, die man noch nie gesehen hat? War plötzlich die tote Mutter oder der verstorbene Bruder so präsent, dass man meint immer nich die Stimme zu hören?
Im Traum sind alle Dinge möglich, im positiven wie im negativen.

Wieviel Botschaft in den Abenteuern der Nacht steckt, ist vielen von uns wahrscheinlich gar nicht bewußt bzw. man nimmt es so hin. Mit der Hilfe dieses Buches gelingt es jedem Interessierten der eigenen Seele, der Psyche ein wenig auf den Grund zu gehen. Oft sind die Träume ein Zustandsbericht des Körpers, den man nicht allzu lange ignorieren sollte.
Erwiesenermaßen würden wir wahnsinnig, wenn wir nicht regelmäßig träumten um damit unsere Seele zu entlasten.
Dies Buch bietet natürlich nicht für jeden Traum die passende Deutung, dafür langen die vorhandenen knappen 275 Seiten bei weitem nicht aus.
Aber die Auswahl der Träume mit den dazugehörenden Erklärungen der Autorin ist schön vielfältig gelungen.
Anscheinend bin ich auch ein sehr durchschnittlicher Träumer, da ich einiges fast wortwörtlich träumte...sehr aufschlußreich!
Nervend fand ich bloß das Psychogefasel der Autorin bezüglich ihrer Kindheit während der NS Zeit, der sie eine Menge Platz einräumt und schon von Sorgen während der Säuglingszeit(!!!) berichtet.
Das empfand ich doch reichlich weit hergeholt.

FAZIT: sehr spannend und aufschlußreich!!!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...