Eddie und Sarah laufen sich über den Weg und verbringen eine unglaublich intensive Woche in England miteinander, sie können miteinander lachen, reden sogar schweigen!
Der Weg scheint vorgezeichnet...das gemeinsame Glück unaufhaltsam.
Eddie verspricht sich zu melden nach dieser einen Woche.
Er ist außer Landes und wird sich zurückmelden, wenn er wieder zu hause ist.
Eddie tut dies nicht.
Er bleibt verschwunden.
Egal was Sarah versucht, keine Verbindung kommt zustande, der Mann ihrer Träume scheint wie vom Erdboden verschluckt zu sein.>br> Und während ihre Freunde ihr raten, diesen Eddie einfach zu vergessen, kann Sarah das nicht.
Was ist das Geheimnis von Eddie?
Es muss eine Antwort geben.

...oder nicht?



[amazon_link asins='3442487382' template='ProductCarousel' store='marktaktuelld-21' marketplace='DE' link_id='476919ab-6b3c-11e8-968e-21f056273aa2'] Der Goldmann Verlag wirft mit diesem Sommerroman eine zauberhaft, romantisches Buch auf den Markt.
Geeignet zum Schmökern auf dem Balkon, im Garten oder - sollte es doch noch einmal regnen in diesem Frühsommer - eingekuschelt auf dem Sofa. Es ist so federleicht geschrieben, dass die Zeit wie im Fluge vergeht.
Auf zwei Zeitebenen erfährt der Leser wunderschön nachgezeichnet wie die eine Woche verlaufen ist, die Sarahs Leben so verändern soll obwohl sie nur den lästigen Pflichtbesuch bei ihren Eltern absolvieren wollte, von denen sie sich nach dem Tod ihrer jüngeren Schwester durch einen tragischen Unfall, immer mehr entfremdete.
Der zweite Handlungsstrang beschreibt die emotionale Achterbahnfahrt von Sarah, die immer schrecklicher wird, je länger Eddie nichts von sich hören lässt.
Das ist zuerst etwas gewöhnungsbedürftig zumal es auch etwas dauert bis Autorin Walsh "zu Potte" kommt.
Durch die ersten knappen einhundert Seiten musste ich mich ein wenig quälen.
Doch dann entfaltet sich sein ganz eigener Sog aus dem man sich nur widerwillig befreien lassen möchte.
Erst nach etwa einem Drittel des Buches wird die Vergangenheit der Sarah beleuchtet, komplex und detailliert mit einigen überraschenden Wendungen wird Stück für Stück das bisherige Leben der Hauptakteurin aufgefächert.
Dabei bietet sich dem Leser mehr als einmal eine ganz neue, ganz andere Sichtweise auf die Figur, die man zuvor gar nicht in Erwägung gezogen hatte.

Meiner Meinung nach legte Rosie Walsh mit diesem Debütroman die Messlatte für folgende Bücher ganz schön hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.