• Eighty Days.Die Farbe der Lust.Roman Band 1
  • von Vina Jackson
  • Oktober 2012
  • erotischer Roman erschienen im Verlag carl`s books

Dominik ist ein Professor - gehobenes Mittelalter - mit unglaublichen Fantasien.
Summer ist einige Jahre jünger, begeisterte Musikerin und von ihrer Beziehung reichlich frustriert.
Er trifft sie auf einem Londoner U-Bahnhof, während sie Vivaldi auf ihrer uralten Violine spielt.
Über Facebook freunden sie sich an, und als das Instrument von Summer den Geist aufgibt, ist es Dominik, der ihr die Reparatur anbietet. Der Preis: ein Privatkonzert...in einer Krypta...nackt...
So beginnen sie eine Beziehung, die die dunklen Seiten von Summer ans Tageslicht bringen, Seiten die sie sich niemals hatte träumen lassen. Doch es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Liason auffliegt...

Und so nehmen allerlei verschiedenste Spielarten von Sex und Erotik seinen Lauf.
Hinter Vina Jackson verbirgt sich ein gemischtgeschlechtliches Autorengespann, dass bei diesem ersten Band einer Triologie das erste Mal zusammenarbeitete.
Anzumerken bleibt, dass der weibliche Teil davon eine ziemliche Größe der Londoner Fetischszene ist.
Sei es drum, die ersten achtzig-neunzig Seiten muss man geschafft haben, dann geht es zur Sache - mein lieber Scholli!
Passend zum Sex - jedenfalls nach Meinung der Autoren - ändert sich der Schreibstil auf ordinär bis vulgär.
Das mag man oder man läßt es bleiben.
Mich törnte es eher ab, da es doch sehr krass ist.
Der Vergleich mit dem Dauerbestseller Shades of Grey ist nur auf den ersten Blick gegeben, da die Grundkonstellation vonwegen älterem Mann und junger Frau zwar dieselbe ist und das ein oder andere "Treiben" ähnlich aufgebaut ist, doch im Gegensaz zu diesem Buch hier, ist Shades nur fade und schwülstig.
Wer allerdings auf eine romantische Liebesgeschichte hofft, der wird wohl überrscht werden...

FAZIT: eher Porno als Erotik!!!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...