• Buchtitel: Das Eulentor
  • Autor: Andreas Gruber
  • Erschienen: 2008
  • Genre: Horror im Blitz Verlag erschienen

 

1911 - nur noch wenige Jahre bis zum ersten Weltkrieg - zieht eine norwegische Expedition auf ins ewige Eis um die letzten weißen Stellen der Landkarte zu füllen. Doch von Anfang an scheint der Mission unter der Leitung von Alexander Berger und Kartograph Hansen unter keinem guten Stern zu stehen. Beim Kampf gegen die Widrigkeiten der Natur gibt es zahlreiche Todesfälle. Doch kurz bevor die restliche Gruppe gerettet wird, entdecken sie mitten im arktischen Eis einen scheinbar bodenlosen, senkrechten von Menschen(?) geschaffenen Schacht. Nach der Genesung von Berger und Hansen machen sie sich mit neuen Geldgebern und Wissenschaftlern an der Seite auf eine neue Erkundungstour. Dabei müssen sie feststellen, dass die physikalischen Gesetze der Natur in dem Schacht nicht zu gelten scheinen. Und je tiefer sie eindringen, desto größer wird die Angst der Teilnehmer vor dem, was am Ende auf sie wartet... Wow...Andreas Gruber ist ja wahrlich kein ganz unbeschriebenes Blatt im Horror und Fantasy Genre, doch bei diesem Buch hat er sich mal selbst getoppt. Wenn man sich darauf einläßt, dass vor fast hundert Jahren ein vollkommen anderer Gedankengang gegenüber der Natur herrschte, ist dies ein ganz toller Thriller! Im ersten Abschnitt kämpft der Mensch halt einfach gegen eine un-barmherzige Natur, was sich in Temperaturen unter 30 Grad bei einfachster Ausstattung super spannend ohne allzu viel Action liest. Im zweiten Drittel werden die Begebenheiten rund um den mysteriösen Tunnel geradezu zelebriert und auch wenn die Figuren ein wenig blaß geraten sind und man nicht viel über sie erfährt, zieht der Autor hier die Spannungsschraube mächtig an. Wenn es dann an das Finale geht, bleibt kein Action Wunsch offen. Wie es sich für einen zünftigen Horrorthriller gehört, geht es richtig zur Sache! Zum Schreibstil kann man sagen, dass es sich sehr ordentlich lesen läßt, schnörkelos, glatt so zum weglesen genau das Richtige! Gelungen finde ich das Cover, dass hochwertig, einladend direkt ins Auge springt! Fazit: So muss ein Horrorthriller sein! Super!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...