Broken – Sechs Geschichten von Don Winslow

Cover zur Kritik zum Buch Broken - Sechs Geschichten

Broken - mit zerbrochen übersetzt - bietet erstaunlich viele Möglichkeiten der Interpretation.

Autor Don Winslow bietet einiges zum Thema an:

die erste Geschichte beginnt gleich mit einem hemmungslosem Rachefeldzug - und endet mit dem Preis, den alle Beteiligten zu zahlen haben.

Es folgt Crime 101 - diese Zahl steht nicht nur für den bekannten Highway, es gibt ebenfalls einen Verbrecherkodex, der auf die gleiche Zahl lautet.

San Diego Zoo - kann ein bewaffneter Schimpanse Rookie wirklich helfen?

Sunset - einer der besten Kopfgeldjäger verfolgt einen der hervorragendsten Surfer. Kann das gut gehen?

Paradise - eine der schönsten Inseln Hawais; ein mysteriöser Angler, eine nicht unerhebliche Menge Stoff sowie Chon, Ben und O! Keine sehr gute Kombination.

Zum Schluss: The last Ride: Landesgrenze zwischen den USA und Mexiko – so viele Träume, so viele Sehnsüchte...dazwischen ein Cop, der an seine ganz eigene Grenze stößt.

Mehr als 500 Seiten gönnt Autor Winslow seinen Lesern um seine Gedanken rund um das Wort "Broken" nahe zu bringen.

Dabei kommen sehr lesenswert die Abgründe zu denen Menschen fähig sind zum Vorschein.

Mord, Totschlag sind dabei bei Weitem nicht alles, Verrat und Korruption dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Wobei es nicht nur um Verbrechen geht, Winslow webt zum Beispiel in die Geschichte des San Diego Zoos auch noch eine nette Liebesgeschichte zwischen einer Tierärztin und einem Streifenpolizisten ein.

Das ist für das Herz dann ganz nett, mehr allerdings auch nicht, bringt die eigentliche Geschichte auch meines Erachtens nicht so ganz vorwärts.

Es wirkt eher als wenn eine wenig Mainstream Not getan hätte.

Ist aber auch nur eine Unterstellung meinerseits,vielleicht ist es dem Autoren auch wirklich wichtig gewesen, dies zu erzählen.

Das er auch einen knackigen Sinn für Humor hat, beweist Crime 101.

Ein Juwelenräuber gegen den Ermittler aus beiden Sichtweisen mit teils absurden Humor gewürzt ist ein wahres Kleinod der Literatur.

Don Winslow wird vielleicht dem einen oder anderen in erster Linie für seine eher epischen Veröffentlichungen wie zum Beispiel "Tage der Toten" oder "Das Kartell"(letzteres wurde mehrfach prämiert) ein Begriff sein.

Mit diesem Buch beweist er, das Kurzgeschichten für ihn auch keine größere Herausforderungen zu sein scheinen.

Mein Fazit
Meiner Meinung nach ist “Broken – Sechs Geschichten” von Don Winslow einfach spannende, gute Unterhaltung!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.