101 Horrorfilme die Sie gesehen haben sollten Buchcover
Seit die Bilder laufen lernten, gab es den Anspruch der Filmemacher den Leuten das Fürchten zu lehren.
Das geht von Filmen, in denen Eingeweide und Gedärme nur so rumspritzen bis zu Werken, die kaum mehr als vier Tote zu verzeichnen haben.
Der Aufbau von Spannung, von Szenen die bis dato jeweils nie dagewesen sind, das Brechen von Regeln macht den "Spaß" und das ungebrochene Interesse am Horrorfilmgenre aus.
Als einen der allerersten Filme kann man ohne weiteres "Das Kabinett des Dr. Caligari" nennen. 1919 - ein Jahr nach der furchtbaren Niederlage des Kaiserreiches des ersten Weltkrieges ist es wohl kein Wunder, dass ausgerechnet aus deutschen Landen der wohl erste Vertreter dieser Gattung "zur Welt kam".

Mit einer ausgesprochen düsteren Grundausstattung überzeugt der Film auch nach knapp einhundert Jahren noch immer.


Man muss sich halt auf einen Stummfilm einlassen - aber Musik, Grundstimmung sowie die Geschichte an sich lassen sich auch heute noch ohne weiteres ansehen.
Es folgen die Geschichten der Universal Studios---der Glöckner von Notre Dame, DRACULA oder Frankenstein die schnell ihr Geld wieder einspielten und Filmgeschichte schrieben.
In den fünfziger Jahren macht Christopher Lee mit den Hammer Studios als neuer Dracula den Menschen Angst und sorgt für volle Kinokassen.
Mit "Rosemarys Baby" oder "Die Nacht der lebenden Leichen" folgen bahnbrechende Filme, die den Zuschauern wirklich Angst machen, da ganz neue Sehgewohnheiten beansprucht wurden.
Die Stimmung dieser Filme ist durchgehend düster, es scheint nicht mehr gegeben, dass das "Gute" gewinnt, eine Tatsache, die es bisher nicht gab.
Einer kurzen Zusammenfassung folgt eine Bewertung des Filmes wobei auch Unstimmigkeiten oder Filmfehler durchaus angesprochen werden. Ob die Auswahl der Filme nun das Nonplusultra sind, würde ich an dieser Stelle einmal dahinstellen, dass muss jeder selbst wissen. Doch kurzweilig ist es auf jeden Fall, es wäre allerdings auch langsam mal wieder Zeit für eine Aktualisierung.
Kurzweilige "Bibel" für Filmfreaks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.