Finanzberatung

Karriere in der Finanzberatung: Vermögens-Ratgeber in turbulenten Zeiten

0
(0)

Corona-Pandemie, Niedrigzinspolitik, Ukraine-Konflikt: Wer in diesen Tagen Geld anlegen möchte, ist aufgrund der aktuellen Weltlage und ihrer Auswirkung auf den globalen Finanzmarkt oft verunsichert. Gleichzeitig ist die private Altersvorsorge gerade für junge Verbraucher wichtiger als je zuvor, denn für sie wird die gesetzliche Rente allein wohl nicht mehr ausreichen.

Vor diesem Hintergrund bietet der Job als Finanzberaterin oder Finanzberater interessante Karriereperspektiven.

Ein breites Tätigkeitsfeld

Finanzberater arbeiten entweder angestellt bei Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistungsunternehmen oder sind selbstständig tätig, oft auf Honorarbasis.

In erster Linie helfen sie Verbrauchern bei der Auswahl von Finanzprodukten für die private Altersvorsorge, für den Bau oder Kauf einer Immobilie oder in Versicherungsfragen. Für diese verantwortungsvolle Tätigkeit benötigen professionelle Berater ein breit gefächertes Wissen: Gefragt sind tiefgreifende Kenntnisse über den Immobilien- und Finanzmarkt und die entsprechenden Finanzprodukte.

Darüber hinaus müssen Beratende viel Empathie und eine gute Kommunikationsfähigkeit mitbringen, um ihre Klientel möglichst individuell unterstützen zu können.

Der Weg zum Finanzberater - die Karriere

Grundsätzlich gilt: Einen einheitlichen Ausbildungsweg gibt es für Finanzberater nicht, und die Berufsbezeichnung ist nicht gesetzlich geschützt. Professionelle Finanzexperten haben entweder eine Ausbildung als Versicherungs- oder Bankkaufmann/-frau oder ein finanzwirtschaftliches Studium absolviert. Danach folgen häufig spezialisierte Weiterbildungen, etwa in den Bereichen Finanz- und Steuerrecht, zu Förderprogrammen oder Finanzierungshilfen für Unternehmen.

Alternativ gibt es die Möglichkeit, als Quereinsteiger Finanzberaterin oder Finanzberater zu werden. Finanzberatungsunternehmen wie die Postbank, MLP oder die tecis Finanzdienstleistungen AG sind oft auf der Suche nach geeigneten Trainees, die sie in internen Schulungen weiterbilden.

Der Finanzdienstleister tecis unterstützt die Juniorberaterinnen und -berater dabei durch erfahrene Mentoren. Ausbildungsziel ist ein von der IHK zertifizierter Abschluss als Versicherungs- oder Finanzanlagenkaufmann/-frau.

Bei tecis dauert die Fortbildung in der Regel sechs Monate. Später ist als „Unternehmer im Unternehmen“ eine Führungskarriere im Vertrieb möglich.

Das verdienen die Finanzexperten

Angestellte Finanzberaterinnen und -berater erhalten in der Regel ein fixes Gehalt plus Boni oder Provisionen, selbstständig Tätige leben von Honoraren oder Provisionszahlungen. Laut Zahlen des Vergleichsportals Gehalt.de verdienen angestellte Berater in Deutschland zwischen 4.091 und 5.561 Euro brutto im Monat, durchschnittlich also 4.808 Euro.

Dabei spielt die Berufserfahrung durchaus eine Rolle: Wer weniger als drei Jahre in dieser Position tätig ist, kommt im Durchschnitt auf 3.533 Euro brutto monatlich, bei 40 Wochenstunden. Bis zu sechs Jahre im Job erhöhen das monatliche Brutto gemäß den Zahlen von Gehalt.de auf 3.776 Euro.

Wer zwischen sieben und neun Jahre lang als Finanzberaterin oder Finanzberater gearbeitet hat, nimmt mit 4.098 Euro brutto die monatliche Viertausend-Euro-Hürde. Nach mehr als neun Jahren im Job kommen die Finanzberater im Schnitt auf ein Brutto-Monatsgehalt von 5.023 Euro.

Auch die Region hat ihren Einfluss aufs Einkommen: So verdienen Berater in Baden-Württemberg (5.205 Euro im Monat) und in Hessen (5.204 Euro) am meisten. Der Stadtstaat Hamburg folgt mit 5.104 auf dem dritten Platz, und in Bayern kommen die Finanzexperten auf 5.053 Euro brutto.

Am unteren Ende der regionalen Einkommensskala finden sich dagegen schwerpunktmäßig Bundesländer aus dem Osten der Republik: In Berlin erhalten Berater 4.558 Euro brutto im Monat, in Sachsen-Anhalt nur noch 3.830 Euro. Schlusslicht bildet das Land Mecklenburg-Vorpommern – mit lediglich 3.707 Euro monatlich.

Bild für Karriere in der Finanzberatung: pixabay.com / Aymanejed

Wie hilfreich war dieser Artikel oder Rezension?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich oder interessant war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.