Rezension-Cover zu Systemfehler 1 Das Chaos
Die Hannoveraner Ermittler Schmied und Bäcker werden zu einem brutalem Verbrechen gerufen.
Eine junge Frau wurde am frühen Morgen auf dem Weg zur Arbeit überfallen und zu Tode vergewaltigt.
Die Täter: drei tunesische Asylbewerber.
Aber das Opfer hatte einen Verehrer, zwanzig Jahre älter, zu schüchtern um seine Liebe zu gestehen.
Nun besorgt er sich illegal ein Scharfschützengewehr und tötet Migranten.
Schnell wird die Soko "Partisan" gebildet, welche den Sniper kaltstellen muss.
Aber das ist nicht einfach, so dass die Frustration in der Mannschaft schnell steigt, sind doch Teile davon durchaus auf Seiten des Schützen.
Als dann auch noch Schmieds Teenagertochter überfallen wird und durch einen islamistischen Bombenattentat auf die Sporthalle Hannover beinah vierhundert Menschen sterben (Friedrich, der Sohn Bäckers, verliert ein Auge und ein Bein dabei) eskaliert die Situation.
Kanzlerin Merkel ruft den Notstand aus.

Freiwillige Bürgerwehren beginnen das Recht selbst in die Hand zu nehmen, die öffentliche Ordnung bricht Stück für Stück zusammen...



[amazon_link asins='3944422910,3944422929,3944422856' template='ProductCarousel' store='marktaktuelld-21' marketplace='DE' link_id='2b17136b-1b31-11e8-a4e2-19af45ed34ce'] Oha, hier kommt harter Stoff, der mit Sicherheit nicht Mainstreamkompatibel ist.
Ein Rächer, der das Recht in die eigene Hand nimmt um jagt auf Ausländer zu machen.
Ein islamistisches Attentat, mit hunderten Toten, die Regierung abwechselnd hilflos oder repräsentiert von skrupellosen Karrieristen denen nichts heilig ist.
Andersdenkende werden in Lagern interniert oder verschwinden einfach komplett.
Dazu bietet Autor Rob Salzig (anscheinend ein Pseudonym) etwas Sex, durchaus schmuddelig aber kurzweilig.
Die Widersprüche innerhalb der Ermittlungsgruppe bringt Salzig nachvollziehbar auf den Punkt.
Wie jagt man einen Mörder, mit dessen Ansichten konform gegangen wird?
Dazu konterkariert Salzig alle Bestrebungen des Establishments zur Beruhigung der Lage, indem er durchweg überforderte aber hinterfotzige Machtmenschen auftreten lässt, die über wenig Ahnung aber über umso mehr Machtversessenheit verfügen.
Das geht gut, bis die Kontrolle durch die Bürgerwehren immer mehr entgleitet.
Leider geht dabei etwas zu oft die Phantasie mit dem Autoren durch...ein ältlicher heimlicher Verehrer, den noch bei Mutti lebt, beschafft sich auf dem Schwarzmarkt ein Scharfschützengewehr um auf "Ausländerjagd" zu gehen?
Der Ermittler Schmied, eigentlich ein durch und durch vorsichtiger, umsichtiger Familienmensch verliert ausgerechnet seine 17 jährige Tochter auch durch ein Verbrechen durch einen Ausländer?
Da muss man schon recht gutgläubig sein um so etwas zu akzeptieren.
Doch nun gut, es handelt sich um einen Thriller, da darf man logiktechnisch mal ein Auge zu drücken.
Der Autor hat von vornherein einen Zweiteiler geplant, so dass dieser Band, der auch noch mit viel Action daherkommt, eine solide, wenn auch düstere Grundstimmung aufbaut.
Man darf gespannt sein ob dies auch im zweiten Band Systemfehler II: Der Aufstand gelingt?!
Aufmerksam wurde ich auf dieses Buch durch den gut gemachten Einband, der einen Schützen mit Gewehr und Zielfernrohr zeigt, das fand ich mal ganz spannend und bin von dem Text auf dem Buchrücken sogleich angesprochen gewesen.

Meiner Meinung nach ist das - vom derzeitigen Zeitgeist gesehen - selbstverständlich alles andere als korrekt aber gut zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.