Bereits im Jahre 2016 wurde gegen den Attentäter des Breitscheidtplatzes in Berlin Anis Amri von der westfälischen Polizei ein Haftantrag wegen diverser Verbrechen beantragt.
Es geschah gar nichts.
Unbehelligt, obwohl sich die Hinweise Richtung Anschlag mehrten, geschah der schreckliche Anschlag mit zwölf Toten und mehreren Dutzend Verletzten.
Warum geschah dies?
Die Spuren führen Richtung Kanzleramt, von da aus direkt zur CIA. Könnte es sein, dass die Regierung Deutschlands, statt die eigenen Bürger zu schützen eher dem amerikanischen Auslandsgeheimdienst zu Diensten ist?
Eine ungeheuerliche Vorstellung.
Aber sowohl das Schweigen der beteiligten Behörden, als auch den Main-Stream-Medien betäubt mittlerweile die Ohren!
Niemand der ehemaligen vierten Gewalt geht den diversen Hinweisen nach Schlamperei, den Vertuschungen oder Ungereimtheiten wirklich nach!
Will niemand oder darf niemand?
Und dabei ist das nur der allergrößte Felsstein, der Lawine, die seit 2015 unaufhörlich auf die deutsche Bevölkerung hernieder geht.
Es vergeht kein Tag mehr, an dem nicht wenigstens eine Frau vergewaltigt, Männer zusammen- oder gleich totgeschlagen, Senioren brutalst ausgeraubt werden.
Wer darauf hinweist ist entweder "rääächts" oder wird mit dem arroganten Hinweis abgebügelt, dass es das schon immer gegeben hätte.
Ja, Mord und Totschlag, Vergewaltigungen oder Raub gab es immer.
Doch die Vielzahl der Taten sind halt keine "Einzelfälle" mehr.
Es sind unübersehbare Zeichen der Destabiliserung unseres Landes.
Dazu kommt eine überlastete Jusitz, sowie eine mehr und mehr demoralisierte Polizei, die sich oft genug wie der letzte Dreck behandeln lassen muss und dazu noch von der Politik als Sündenbock herzuhalten hat!
Des weiteren ist die Justiz bei Weitem nicht so unabhängig wie gedacht, die Politik nimmt Einfluss, teils ungeniert.
Wirtschaftsspionage von ausländischen Geheimdiensten wird nicht verfolgt, nicht einmal wirklich verhindert, egal wie hoch der Schaden für die einheimische Wirtschaft auch sein mag!
Ist das zu fassen?

...und wer profitiert wohl davon?



Der Autor Stefan Schubert ist viele Jahre lang Polizist gewesen, bevor er anfing die Missstände dieses Landes vorzuführen.
Vor dem Bestseller "Die Destabilisierung Deutschlands" verfaßte er zum Beispiel die Bücher "Gangland Deutschlands" oder "Der Konvertit".
Kritiker werfen ihm vor, dass er doch besser bei der "Alu-Hut"Fraktion tätig werden sollte mit diesen Ansichten, des weiteren wird Schubert die wenig schmeichelhafte Beendigung seiner Dienstzeit (gegen Zahlung einer hohe Summe wurde nicht weiter ermittelt, nachdem herauskam, dass Schubert neben seinem Polizeidienst regelmäßig als gewaltbereiter Hooligan aktiv war und auch vor diversen Schlägereien nicht zurückschreckte).
Dies ist zwanzig Jahre her, kein Ruhmesblatt und strafrechtlich nicht mehr relevant.
Es dient jedoch natürlich immer noch um die Bücher, bzw. den Autoren zu diskreditieren.
Dabei ist alles was man in diesem Buch zu lesen bekommt nachvollziehbar.
Es ist gut zu lesen; mehr als einmal bleibt dem Leser der Mund offen stehen, wenn man diese unglaubliche Zusammenstellung von Pleiten, Pech und Unvermögen liest. Außerdem kann einen die Wut packen, bei den vielfältigen Halbwahrheiten, ganzen Lügen, sowie Weglassungen die allein anhand dieses Buches unseren öffentlich rechtlichen Sendern nachgewiesen werden.
Dafür GEZ zahlen zu müssen ist blanker Hohn.
Doch dies ist ein anderer Punkt.
Alle Behauptungen werden präzise nachgewiesen, es ist leicht verständlich geschrieben und zu keinem Zeitpunkt langweilig.

Meiner Meinung nach einfach lesenswert!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...