Cover zu ntervallfasten - Fuer ein langes Leben

Es naht der Sommer mit großen Schritten - doch die Bikini Figur läuft leider genauso schnell in die andere Richtung!

Da gibt es unzählige Diätmöglichkeiten, von denen die meisten leider mit dem Jojo-Effekt den entgegengesetzten Erfolg zeitigen.
Wobei es beim Abnehmen und Gewicht halten nicht nur schlicht um ein attraktiveres Äußeres geht (ein sehr angenehmer Nebeneffekt), sondern um die Steigerung des eigenen Wohlbefindens, des Selbstvertrauens und/oder schlicht um die Gesundheit!
Mit weniger Pfunden steigert sich die eigene Aktivität beträchtlich!
So neu ist die Idee, die hinter diesem Buch steckt gar nicht, erfreut sie sich mittlerweile einer zunehmenden Beliebtheit: das Intervallfasten.
Da gibt es verschiedene Variationen, manche essen an fünf Tagen ganz normal aber an zwei Tagen wird gefastet die hier befürwortete Variante der Medizinerin Dr. Petra Bracht bevorzugt folgende:
an acht Stunden täglich wird gegessen, die folgenden sechzehn gibt es außer Flüssigkeit nichts.
Dabei werden zwei bis drei Mahlzeiten zu sich genommen, ohne großartige Einschränkungen (außer dass man die Mengen natürlich im Auge behalten muss).

Das kann jeder sofort beginnen, ohne viele Vorbereitungen zu treffen.
Nebenwirkungen wie Völlegefühl, Kraftlosigkeit oder andauernder Hunger können sich gar nicht erst bilden.
Mit völlig klarem Kopf ist man dem täglichen Arbeitsgeschehen gewachsen.
Und trotzdem gehen die Kilos flöten, wird das Immunsystem gestärkt.
Das Buch hält eine Fülle von leckeren Rezepten, gleich mit Einkaufslisten, bereit, bietet einen ausgeklügeltes Bewegungstraining (zusammengestellt von dem Ehemann der Autorin Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht), sowie ein vierzehn Tägiges Einstiegsprogramm mit sehr konkreten Tipps und Hinweisen.
Man merkt, dass die Autorin mit Feuereifer in ihrem Thema ist.
Leicht verständlich, sehr positiv zieht sie ihre Bilanz zu dieser Art des Abnehmens.
Man könnte schon beinah sagen, sie idealisiert allerdings ohne zu missionieren!
Doch warum nicht, wenn man von etwas überzeugt ist?
Einziger Minuspunkt ist meiner Meinung nach, dass die Rezepte komplett vegan sind.
Weshalb darf man nicht gelegentlich Fleisch oder Fisch zu sich nehmen.
Bei einigen Zutaten musste ich erst nachsehen was das ist beziehungsweise wo ich diese wohl herbekomme.

Mein Fazit: gut zu lesen, bei den Rezepten etwas einseitig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...