Kaum eine "Institution" ist so ein "unangreifbarer" Staat im Staate(sie weigern sich sogar Bargeld anzunehmen) geworden wie die GEZ Krake sowie die dranhängenden öffentlich rechtlichen Sender, mit ihrer Vielzahl an Radio- und Fernsehsendern, ihren hoch- und höchstbezahlten Intendanten, die mehr Geld mit nach Hause bringen als unsere Kanzlerin...

Gutes Programm braucht halt eine Menge Geld, ist die stete Aussage aller Verantwortlichen (mehr als 8.000 000 000 = 8 Milliarden sind es die der Steuermichel Jahr für Jahr überweist).

Doch kriegen wir auch "gutes Programm"?



Und wer bestimmt,was „gut“ist?
Werden wir nicht vielmehr immer unverhohlener mit Staatspropaganda "zugemüllt"? Bekommen wir wirklich alle Informationen in den teuren Nachrichtensendungen mit Gause, Slomka, Kleber, Mioska, Schröder und wie sie alle heißen mögen? Doch die Zeiten ändern sich...wer sitzt denn in Zeiten von Amazon Prime, Netflix & Co noch um 20Uhr15 vor dem Fernseher um den 105. Tatort oder dem Silbereisen bei der Arbeit zuzusehen?
Die Zeiten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens neigen sich unaufhaltsam dem Ende entgegen.
Sie haben es nur noch nicht verstanden.
Doch die Menschen werden mündiger.
Die Zeiten der Gängelung und der Angst vor dem GEZ Monster sind vorbei. Mehr als vier Millionen Haushalte weigern sich einfach zu zahlen, zahlreiche Verfahren liegen den höchsten Gerichten zur Entscheidung vor.
Noch höt die Politik seine schützende Hand über ihr Sprachrohr, doch auch die Informationsquellen haben sich explosionsartig mit dem Internet verbreitet. Das Argument der "Nachrichtenverbreitung" zieht also auch nicht mehr. Es dürfte eine Frage der Zeit sein, wann das System nicht mehr nur wankt, sondern kollabiert.
Der Autor Michael Grandt gibt mit diesem Bestseller Auskunft darüber, wo die Zwangsgebühren überall versickern, warum der Datenschutz keinen Pfifferling wert ist wenn es um die Gebühren geht aber auch was für Rechte man als "Zahler" überhaupt noch besitzt.
Darüber hinaus gibt es auch genug abschreckende Beispiele des Autoren über Beugehaft oder stillgelegte Auto, wenn man mit den Gebühren nicht nachkommt. Das muss man sich mal vorstellen, ein Land, dass Millionen Menschen ohne Pass hereinläßt, nimmt eigenen Bürgern das Auto oder sogar die Freiheit, wenn es die Fernsehgebühren nicht zahlt!!!
Ein Tollhaus!
Das Buch ist gut geschrieben, beschreibt nicht nur faktenreich den momentanen IST Zustand 2018, sondern zum Beispiel auch den historischen Hintergrund des Rundfunkstaatsvertrages.

Lesenswert!


Kleine Frage zum Schluß: weshalb soll es in Deutschland nicht einfach möglich sein, lediglich zwei Sender plus einen Radiosender mit sehr viel weniger Gebühren zu unterhalten???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.