Auf zum dritten Abenteuer des jungen Major Tom, dessen Vater auf einer gefährlichen Marsmission unterwegs ist und dessen Sohn sich anschickt in Vaters Fußstapfen zu treten.
Freundin Stella sowie das sprechende Kätzchen Plutinchen dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen.
Dieses mal ist das Ziel nicht weniger als eine Landung auf dem Mond.
Doch kaum da angekommen, bebt bereits der Boden.

Wird das gut gehen?



Und ein weiteres mal gelingt es den Autoren Flessner und Schilling mit einem neuen sehr liebevoll getexteten Abenteuer die jungen Leser mitzunehmen auf eine galaktische Reise.
Stefan Lohr zeichnete eine weiteres mal für die Illustrationen verantwortlich.
Mit viel Liebe zu Details findet der Lesenachwuchs immer neues zu entdecken.
Neben der spannenden Grundgeschichte kommt auch wieder das Wissenswerte nicht zu kurz.
So wird beispielsweise gleich noch vermittelt, was unser Erdtrabant mit Ebbe und Flut zu tun hat oder wer und wann als erster Mensch den Mond betreten hat. Die Buchreihe wird mit Hilfe der Deutschen Luft- und Raumfahrtbehörde erarbeitet, so dass man sich darauf verlassen kann, dass das Gelesene auch wirklich "real" ist. Das kleine Buch eignet sich nicht nur zum selber lesen sondern ist auch großartig zum vorlesen und ich-sehe-was-was-du nicht-siehst Spielen geeignet.
Empfohlen wird es - wie die vorherigen - ab acht Jahren.
Das ist in Ordnung, genauso wie der Preis von nicht mal neun Euro.

Meine Meinung zu "Der kleine Major Tom Band 3": Wieder ein galaktisches Abenteuer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.