Der Non-Stop-Flug von Buenos Aires nach Berlin ist gerade gestartet.
Zunächst scheint alles ruhig zu sein.
Wäre da nicht diese labile Passagierin und ehemaligen Patientin, deren Gewaltphantasien vieles in den Schatten stellt.
Und da ist der Flugangst kranke Psychologe Mats Krüger, der einfach nur zu seiner hochschwangeren Tochter wollte und nun erpresst wird um mit seinem Wissen die Ehemalige bis zur Katastrophe bringen soll!
Ansonsten wird Mats Tochter sterben.

Wie soll er sich entscheiden?



Im Oktober vergangenen Jahres erschien dieses Buch des Bestseller-Fließband-Autoren Sebastian Fitzek.
Und auch hier wird wieder mit Extremen nicht gegeizt.
Die Spannungsschraube soll stets angezogen werden, so dass Fitzek dieses mal etwas übertreibt.
Gefühlt unzählige Nebenhandlungen (Mobbing, Entführung,HIV)werden noch eingewoben, sogar die Massentierhaltung noch thematisiert.
Dabei kommt es leider zu der einen oder anderen Wendung, die man nur als hanebüchen bezeichnen kann.
Da hätten einhundert Seiten weniger dem Ganzen wirklich besser getan.
Wobei der Autor zumindest bemüht ist jedes Kapitel mit einem ordentlichem Cliffhanger zu beenden.
Zum Stil muss man sagen: schnoddrig trifft es wohl am Besten.
Raffinesse ist nicht unbedingt ein Gesichtspunkt, der einem beim Lesen dieses Buches einfällt.
Ich könnte mir vorstellen, dass die Intention des Autoren gewesen ist, dass sich der Leser fragt, wie er wohl reagieren würde.
Das habe ich ein- zweimal getan. Aber der immer abstrusere Verlauf der Handlung, sowie das völlig konstruierte Handeln der Protagonisten macht jede Identifikation mit den Personen unmöglich.
Am wirklich besten ist noch die Aufmachung des Buches an sich, ein echter Blickfang, der auch gut zur kurzen Erläuterung auf dem Buchrücken passt.
Der Preis ist mit beinah 23,-€ für die gebundene Ausgabe allerdings wieder reichlich happig geraten.

Fazit:gut aufgemachtes, jedoch teures und vor allem überfrachteter Thriller!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.