Buchcover vom Mein großes Elbphilharmonie Wimmelbuch
Von Beginn an schien der Bau unter keinem gutem Stern zu stehen.
Die Kosten explodierten bald, der Eröffnungstermin musste mehr als einmal verschoben werden.
Nun ist der Prachtbau für die Hamburger Kunst, die neben den Konzertsälen auch noch ein Hotel der "Westin" Gruppe beherbergt, fertig und es ist nicht einfach an Eintrittskarten zu kommen.
Aber wie auch immer: auch den Kleineren und Kleinsten kann man das Gebäude näherbringen.
Wimmelbücher sind seit jeher einfach schöne, kindgerechte Bücher für kleines Geld, die durch die solide Pappverarbeitung auch liebevollen Kindern manches ziehen und zerren gern verzeihen.
Auf jeder Seite gibt es etwas Neues zu entdecken, man kann sehr gut "Ich sehe was, was Du nicht siehst" spielen. Die vielen abgebildeten Instrumente erklären nebenbei auch noch weite Teile der Besetzung eines großen Orchesters.

Das Elbphilharmonie Wimmelbuch

Außerdem gibt es bei dieser Version durch kleine Klappen auf jeder Seite noch mal einen Extraspaß für die Kleinen, da sich spannendes oder lustiges hinter diesen versteckt. Es gibt auf jeden Fall unheimlich viel zu entdecken! Mit knappen zehn Euro ist das Preis-Leistungsverhältnis auch völlig in Ordnung.
Positiv sehe ich auch die Möglichkeit, dass vielleicht durch dieses Buch noch ganz andere Schichten Menschen neugierig auf die Kunst gemacht werden, so dass vielleicht der ein oder andere später mal in die Konzerthalle gehen wird, der dies bisher eher nicht gemacht hat.

Mein Fazit: kindgerechtes, buntes, schönes Bilderbuch!

Bewerten Sie unseren Beitrag: Mein großes Elbphilharmonie-Wimmelbuch von Achim Ahlgrimm : 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bisher:
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.