Die erste Zeit als junge Familie ist aufregend. Paare mit kleinen Kindern bringen Beruf und Kinderbetreuung unter einen Hut – sie haben kaum eine Minute Zeit, Versicherungsunterlagen zu studieren. Doch diese Zeit sollten sie sich nehmen. Schließlich gibt es einige große Risiken, gegen die sich Familien absichern sollten. Die Absicherung muss gar nicht besonders teuer sein. Lesen Sie hier, welche Versicherungen für junge Familien sinnvoll sind.

Beratung zu Versicherungen wichtig

Bei der Absicherung gilt es zu unterscheiden zwischen existenziellen Risiken und kleineren Risiken, gegen die man sich nicht zwingend absichern muss. Oft ist es eine Frage der Abwägung: Familien mit einem oder mehreren Kindern achten oft auf jeden Euro, sie wollen ihr schmales Budget nicht mit unnötigen oder überteuerten Versicherungen belasten. Eine individuelle Beratung, wie etwa tecis.de sie anbietet, hilft, die wichtigsten Fragen zu klären.

Haftpflichtversicherung für Kinder

Die Haftpflichtversicherung kommt für alle Schäden auf, die Sie oder Ihre größeren Kinder verursachen. Diese Versicherung ist ein Muss, denn gerade Personenschäden können sehr teuer werden. In der Haftpflichtversicherung sind automatisch alle im Haushalt lebenden Kinder mitversichert. Achten Sie darauf, ob auch Schäden durch nicht deliktfähige Kinder unter sieben Jahren versichert sind.

Risiko-Lebensversicherung

Viele Familien, in denen ein Partner das Familieneinkommen erzielt und der andere zu Hause bleibt und sich um die Kinder kümmert, schließen eine Risiko-Lebensversicherung ab. So haben sie eine Absicherung für den Todesfall und der überlebende Partner gewinnt Zeit – zumindest die finanziellen Folgen sind nach dem tragischen Erlebnis abgemildert. Die Risiko-Lebensversicherung ist auch für Alleinerziehende eine wichtige Absicherung.
Nicht zuletzt verlangen manche Banken bei der Vergabe von Immobiliendarlehen eine Risiko-Lebensversicherung. Sie schützt die Familie davor, nach einem Todesfall die Kreditraten nicht mehr zahlen zu können. In der Finanz-Beratung sollten Sie überlegen, welche Versicherungssumme im Einzelfall angemessen ist.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Was für die Risiko-Lebensversicherung gilt, ist in ähnlicher Weise auch für die Berufsunfähigkeitsversicherung richtig. Wenn ein Einkommen oder sogar das Haupteinkommen einer Familie ausfällt, kann das für die ganze Familie eine existenzielle Bedrohung darstellen. Das gilt insbesondere für junge Arbeitnehmer und Selbstständige, die noch wenige oder gar keine Ansprüche aus der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente erwarten.

Hausratsversicherung

Die Hausratsversicherung kann, muss aber nicht sinnvoll sein. Die Antwort hängt stark davon ab, wie wertvoll der Hausrat ist. In der Beratung wird die Größe der Wohnung, die Lage und der Wert der Einrichtung ermittelt, erst dann lässt sich sagen, wie teuer die Hausratsversicherung im Monat ist. Ein Problem, das viele Familien besonders trifft, löst die Hausratsversicherung nicht: Fahrräder sind nur dann mitversichert, wenn sie aus dem geschlossenen Keller entwendet werden (Einbruchdiebstahl). Wer die Fahrräder der Familie auch gegen einfachen Diebstahl absichern möchte, muss eine Zusatzversicherung abschließen.

Bild: pixabay.com / geralt

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.