• Buchtitel:Freundschaft, Liebe, Sex und andere Unfälle: Ein peinlicher Roman über das Leben, wie Du es nicht haben willst und daher nie etwas darüber lesen wolltest
  • Autor: Arno Ostländer
  • erschienen: April 2015
  • Verlag und Genre: CreateSpace Independent Publishing Platform // Roman // Komödie

Was für ein gewaltiger Titel.

Und dahinter verbirgt sich ein lustiger Roman über Volker.
Volker hat es so epochal überhaupt nicht drauf in seinem Leben, dass man nicht weiß ob lachen oder weinen nicht angesagt ist über ihn.
Zwischendurch, nein, eigentlich gleich im ersten Kapitel mit dem vieldeutigen Titel:"Ficken, Ficken, Ficken" werden alle Register gezogen, respektive der "Ich-Erzähler" Volker beschreibt wie seine Opfer auf seine Anmache antworten oder gleich reißaus nehmen.
Das las/sah man zwar schon in anderen Filmen/Büchern aber Autor Arno Ostländer erspart wirklich überhaupt kein Fettnapf.

Wesentliche Beschreibungen der Figuren spart Ostländer beinah komplett aus


Statt Adjektive zu nutzen, sind die Objekte der Begierde "dunkelhaarige Leckerchen" oder ähnliches, wobei man sich unwillkürlich fragt ob sowas in Zeiten der allgegenwärtigen Wortpolizei und der Gleichstellung überhaupt statthaft ist.
Naja, noch scheint keine vertrocknete Emanze über das kleine, knapp über zweihundert Seiten liegende Büchlein gestolpert zu sein, sonst gäbe es wahrscheinlich gleich eine hysterische, mediale Hintrichtung. Nett sind die kurzen Beschreibungen der Aachener Bars zu lesen, die alle einen realen Bezug haben, genauso wie die anderen Ortsbeschreibungen.
Da fühlen Leser aus dieser Region sich gleich noch einmal angesprochen.
Die Geschichte an sich ist - wie gesagt - nicht die Neuerfindung des Rades, man merkt bei nicht wenigen Beschreibungen, dass der Autor im richtigen Leben als Therapeut, bzw. Lebensberater tätig ist.
Dabei lernte er viele Sorgen und Probleme...oder die als solche empfunden werden bei seinen Patienten/Kunden kennen.
Deren "Macken", Sorgen, Ängste oder Nöte - egal ob eingebildet oder auch nicht - sind jetzt also in der einen Person Volker verwurstet, so dass man sich gern fremdschämen kann/muss aber der liebenswerte (Anti)Held ist mit seine trockenen, sich selbst auf den Arm nehmenden Sprüchen auch teilweilse einfach nur saukomisch.

Etwas zum Lachen...allerdings mehr forte, weniger piano!!!



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.