Gemeinsame FinanzierungPeng – es ist wirklich passiert! Sie haben in einer Lotterie gewonnen und sind ganz plötzlich um eine Million Euro reicher! Eine Nachricht, die man erst mal verarbeiten muss. Danach stellt sich dann aber vermutlich jeder die Frage: Was tun mit so viel Geld? Die Forsa Gesellschaft für Sozialforschung wollte genau wissen, wie „der Deutsche“ mit einem so großen Gewinn umgehen würde und startete eine Befragung zu diesem Thema. Das Ergebnis ist erstaunlich: Fast 90 Prozent würden demzufolge ihren Gewinn mit Familienangehörigen und/oder Freunden teilen. Gleichzeitig gaben mehr als drei Viertel aller Teilnehmer an, einen großen Anteil ihres Gewinnes für einen guten Zweck zur Verfügung stellen zu wollen.

Im Norden ist man spendabler

Nicht überall in Deutschland ist die Bereitschaft, den Geldgewinn zu teilen, jedoch gleich hoch. Während im Norden der Republik 96 Prozent der Befragten andere an ihrem Glück teilhaben lassen würden, sind es im Süden nur 86 Prozent. Auch hat sich gezeigt, dass Frauen teilungswilliger sind als Männer – 92 Prozent der weiblichen Deutschen geben gern ab, demgegenüber stehen 69 Prozent der Männer.

Klassische Wünsche werden erfüllt

Wir sehen es immer wieder im Fernsehen – es gibt ihn tatsächlich, den plötzlichen Geldregen! Nicht nur Shows wie „Tag des Glücks“ – mehr darüber erfahren Sie zum Beispiel auf der Website von SKL Boesche –, sondern auch andere Formate bieten die Chance auf spontanen Reichtum. 60 Prozent derer, die dieser ereilt, gönnen sich eine Traumreise – nach wie vor der Deutschen Sehnsuchtswunsch. Ein Teil von ihnen ist von noch größerem Fernweh befallen: 9 Prozent würden mit ihrem Geldgewinn sogar auswandern und in einem anderen Land ein neues Leben beginnen. Ebenfalls immer noch ganz oben auf der Liste zu erfüllender Träume steht das Haus. Vier Wände – möglichst im Grünen – würden 50 Prozent aller Lotteriegewinner gern ihr Eigen nennen. Status- und Luxusartikel wie rasante Autos oder Schmuck stehen natürlich ebenfalls auf dem Einkaufszettel plötzlicher Neu-Millionäre.

Auch als Millionär auf dem Teppich bleiben

Tatsache ist: Die meisten Neu-Millionäre gehen sehr bewusst und verantwortungsvoll mit ihrem frisch gewonnenen Vermögen um. So werden sich in der Regel einige Träume erfüllt, der Rest des Geldes wird gut angelegt – und damit ein Finanzpolster geschaffen, das ein sorgenfreieres Leben ermöglicht und auch spätere Wünsche nicht unerreichbar bleiben lässt.

Bildrechte: Robert Kneschke (Fotolia)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...