• Buchtitel:Schwesterlein, komm stirb mit mir
  • Autor:von Karen Sander
  • erschienen:August 2013
  • Verlag und Genre: rororo/ Thriller

Hauptkommissar Stadler braucht Hilfe in diesem Fall.
Zusehr erinnert ihn das regelrechte Gemetzel an einer Frau in ihrer Wohnung an einen alten Fall, für den allerdings bereits jemand in Haft sitzt!
Also bittet er die resolute Liz Montario um Hilfe, eine erfolgreiche Psychologin, die bereits in der vergangenen Zeit eine Mordserie aufdeckte.
Gemeinsma machen sich die beiden an die Ermittlungen, obwohl Montario anonyme Briefe von jemandem bekommt, der sehr viel über sie weiß.
Derweilen gibt es immer weitere Opfer!


Doch nach jeder weiteren Tat stellt sich mehr und mehr die Frage: handelt es sich um einen Serientäter - oder ahmt der Täter einen Serientäter nach?!


So enfaltet sich ein ordentlicher Krimi, der das Rad keineswegs neu erfindet doch mit einigen knackigen Wendungen aufwartet.
Karen Sander gehört in Deutschland zu den Vielschreiberinnen. Allein im diesem Jahr sind vier Romane erschienen. Neben Krimis schreibt sie auch noch Mittelalterromane, viele davon unter Pseudonym.
Vor diesem Hintergrund macht der größte Kritikpunkt einen gewissen Sinn: "Schwesterlein, komm stirb mit mir" macht den Eindruck als sei es nebenbei so hingeschrieben worden. Alles wirkt bekannt, wenig neu.
Das ist in diesem Genre nicht so einfach, doch ewig aufs grausamste getötete Opfer (bei diesem Werk in fast lächerlich hoher Zahl), der gutaussehende Polizist und die Psychologin, die selten bornierten Vorgesetzten, der zunächst oberschlaue Täter...das ist wirklich ausgelutscht.
Wenn das Ganze denn auch noch zu einem fast absurden Finale kommt, kann man das Buch entweder kopfschüttelnd weglegen oder sich drüber ärgern.
Bringt beides nicht viel.
Um nicht nur zu meckern bleibt anzumerken, dass der zweite Handlungsstrang in Form der Bedrohung der Heldin(durch ihre eigene Unvorsichtigkeit)mal etwas neues darstellt.
Das Buch an sich liest sich auch nicht schlecht, der Stil ist ein wenig blumig aber durch die vielen Opfer ist auch immer was los.



Schwesterlein, komm stirb mit mir ist solide Krimikost ohne echte Höhepunkte!!!





1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...