• Lebenslänglich Klassenfahrt: Mehr vom Lehrerkind
  • geschrieben von Bastian Bielendorfer
  • Mai 2013
  • Satire erschienen im Piper Verlag

Irgendwie waren einem früher die Kinder der Lehrer, die auch noch das Pech hatten von ihren eigenen Eltern unterrichtet zu werden doch von vornherein suspekt, oder?
Diese Marktlücke der Skurillitäten zu füllen hat sich Bastian Bielendorfer nun vorgenommen.
Sein Erstlingswerk: "Lehrerkind: Lebenslänglich Pausenhof" ist dabei bis jetzt an mir vorbeigewandert, so dass ich mich nun dem hier vorliegenden zweiten Teil als erstes widmete.
Hierbei geht es nun also darum als Frühpubertierender das erste mal längere Zeit von zu Hause fort zu sein, ohne das Lehrerpapa oder Lehrermama den Finger drauf haben.
Da gibt es reichlich Zeit und Gelegenheit um von einem Fettnapf ins nächste...gern auch mit Anlauf zu springen, kopfüber!
Dabei werden so unterschiedliche Fahrten wie der Englandaustausch, der ja immerhin halboffiziell ist, der Skifreizeit oder der Amsterdamtrip zum Abschluß miteinander verknüpft.
Dazu kommen die verschiedenen Beschreibungen der einzelnen Lehrer, schlielßlich ist ein Geschichtslehrer doch in der einen oder anderen Weise ein ganz anderes Kaliber als ein Erdkundepauker!!!
Einige Beispiele, wie zum Beispiel der unfreiwillige Aufenthalt in einer englischen Schwulenbar scheint doch ziemlich weit hergeholt, doch allein die mannigfaltigen Wortschöpfungen des Autoren sind mehr als lesenswert, die sind schon beinah Reif für die Übernahme in den alltäglichen Sprachgebrauch!
So bekommt man auf knapp dreihundertvierzig Seiten kurzweilige Unterhaltung geboten, die große Spaß macht zu lesen.

FAZIT: sehr schönes Buch für die Sommerferien!!!

Lebenslänglich Klassenfahrt: Mehr vom Lehrerkind von Bastian Bielendorfer: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...