Dumm sterben

  • von Brandon Walder
  • Januar 2013
  • Roman erschienen im Verlag Intent to Distribute

Dumm sterben - der Name ist Programm...der Leser bleibt zunächst lange im Dunklen, warum der Erzähler und flüchtige eigentlich auf der Flucht ist...
Trotz der sehr eingeschränkten Sichtweise des "Ich" Erzählstils schafft es der Held (so er denn einer ist) den Leser zu belügen, einfach weil er sich selbst belügt.
Dabei ergibt sich allein oder zumindest in erster Linie eine irre Geschichte anhand der wirren, kruden Gedanken des Flüchtigen.

Das ist wirklich mal etwas ganz anderes zu lesen.
Während der ersten dreißig Seiten bin ich mehr als einmal versucht gewesen, dass Buch wegzulegen, so anstrengend empfand ich das lesen mit dem holprigen Stil.
Doch als es dann geflutscht hatte, der Schreibstil sozusagen gesackt war, da offenbarte sich einmal ein schönes, irres ganz anderes Leseerlebnis.
Da werden Absätze zu wahren,kleinen Schätzen.
Sprach- und hilflos läßt der Autor den Leser hautnah miterleben, wie der (Anti)Held tiefer, immer tiefer in einem Sumpf aus Gewalt und Lügen versinkt, ohne die Chancen wahrzunehmen, die sich ihm zwischendurch noch bieten. Angesprochen zum Kauf hatte mich in erster Linie das auffällige Cover, dass mich mit den Frauenbeinen, der Waffe und dem Glas an die James Bond Bücher erinnerte.
Das ist echt nett gemacht, zumal das DIN A 5 Format auch mal was anderes ist.

Meiner Meinung nach ein wirklich ordentliches Debut!!!



Bewerten Sie unseren Beitrag: Dumm sterben von Brandon Walder : 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bisher:
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...