• Vorgetäuscht
  • von Elisa Lorello
  • Februar 2013
  • Liebesroman erschienen im Verlag AmazonCrossing

Andi Cutrone ist in der Mitte der Dreißiger angekommen, das heißt der erste Lack ist ab, als eine große Entäuschung sie zwingt ihre Verlobung zu lösen.
Um einen Strich unter die vertane Zeit zu machen, flieht sie regelrecht in ihre alte Heimat Long Island zurück.
Wenn es mit der Liebe schon nicht klappt, soll nun wenigstens ihre Karriere vorangehen.
Der Plan geht auf, bis sie auf einer Party den waschechten Callboy Devin kennenlernt.
Zunächst geschockt, dann zusehends fasziniert macht sie ihm später bei einem Stück Käsekuchen in einem Brooklyner Cafe ein unmoralisches Angebot:

Devin soll ihre Bettqualitäten auf Vordermann bringen, dafür weiht sie ihn in die Feinheiten des Schreibens ein.

Eine Zeitlang geht dieses Geshcäft auch gut, es dürfen nur keine Gefühle dazwischenkommen...
Hier kommt nun der erste Teil einer Triologie der amerikanischen Autorin Lorello. Der zweite Teil namens Ordinary World ist bis jetzt erst auf englisch erschienen. Der Termin für die deutsche Veröffentlichung steht noch aus.
Mit diesem Erstling ist auf jeden Fall schon mal ein guter Einstand gelungen.
Witzig, sehr flüssig zu lesen mit einer Menge Esprit werden die Hauptcharaktere beschrieben.
Die Grundnote des Themas (schüchternes Entlein trifft coolen,erfahrenen Lover und "verwandelt" sich...Shades of Grey läßt grüssen) erfindet das Rad der Belletristik nicht gerade neu, doch es kommt ja auch auf die Varianten an.
So könnte man das Buch im Prinzip einfach weglesen, wenn da nicht die arg langatmigen Passagen wären, in denen die Heldin ihrem Schüler die Feinheiten des Schreibens beizubringen versucht. Das ist sicher sehr genau recherchiert und weitergegeben, hemmt aber auch arg das Lesevergnügen, wenn man nicht gerade selbst auf dem Weg ist Autor zu werden.
Der spontane Vergleich mit dem Bestseller "Shades of Grey" greift nicht weit genug, da der Sex hier nur eine sehr untergeordnete Rolle spielt.)
Ganz überraschend empfand ich das Ende, welches man bei so einer Art Lektüre nicht unbedingt erwartet.

Meine Meinung: lesenswerte, leichte Kost!!!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...