• Vergewaltigung
  • von Kiara Singer
  • Juni 2012
  • Erotik erschienen im Verlag CreateSpace Independent Publishing Platform

Gruppenvergewaltigung!
Eine Ehefrau gesteht ihrem Ehemann, dass sie nur zum Höhepunkt kommt, wenn sie sich solch ein Erlebnis vorstellt, d.h. sie alleine gegen mehrere Männer.
Ihr treusorgender Ehemann hat also nichts besseres zu tun, als seiner Frau diesen ja doch reichlich speziellen Wunsch zu erfüllen. Doch ob das die Beziehung retten kann...?

Vielmehr ist zu diesem Machwerk nicht zu sagen.
Es handelt sich hierbei - das muss man fairerweise sagen - um die Auskopplung einer Kurzgeschichte aus dem Werk "Lass mich leiden" von derselben Schriftstellerin, in dem sie sich der Fetischthemen Unterwerfung, Demütigung, Hingabe oder Züchtigung angenommen hat. Deswegen ist dieses "Buch" auch kaum ein Büchlein, sondern eher ein Heftchen, hat es doch man gerade 36 Seiten.
Der provokante Titel ist natürlich schon ein Aufreger und gibt Anlaß zur Diskussion.
Doch der Titel ist auch schon das Aufregendste an dem Ganzen.
Die Autorin schafft es leider zu keinem Zeitpunkt einen Spannungsbogen ordentlich aufzubauen, bzw. den zu halten.
Sollte sie - wider erwarten - doch mal kurz davor stehen, fängt sie an Charakterenhopping zu betreiben, was jegliche Spannung tötet. Was den Inhalt angeht, angeblich ist der Traum einer Vergewaltigung durch mehrere Männer ja nicht so selten, bzw sogar einer der Häufigsten.
Das mag ja sein und vielleicht gibt es auch Autorinnen, die diesen "Wunsch" "erotisch" beschreiben können, Frau Singer ist damit leider in diesem Fall überfordert.
Immerhin ist das Buch sehr günstig.

FAZIT: Erotik der unteren Schublade!!!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...