Smartphone mit RoutenplanerAuf einem Smartphone lassen sich viele praktische Apps laden, zu denen auch ein Routenplaner für den Straßenverkehr gehört. Damit wird das Smartphone zum Navigationsgerät und zeigt die empfohlenen Routen für die geplante Strecke in der Kartenansicht an. Darüber hinaus geben einige Routenplaner hilfreiche Tipps zu sehenswerten Orten in der Umgebung.

Mobilität auf Reisen: Die einfache Navigation auf dem Smartphone

Die altbewährte Landkarte zum Falten, die einst in jedes Handschuhfach gehörte, hat bei vielen Fahrern längst ausgedient. Vor allem für allein Reisende ohne helfenden Beifahrer und bei Sperrungen von Streckenabschnitten erweisen sich die Karten als unpraktisch.
Eine willkommene Alternative sind daher Routenplaner, die sich als App auf dem Smartphone installieren lassen. Mithilfe von GPS-Empfang wird die genaue Position bestimmt, sodass die Route wie auch auf dem Navigationsgerät innerhalb von Sekunden präzise geplant wird. Zudem ist es möglich, zwischen mehreren empfohlenen Routen zu wählen. Um beim Fahren den Blick nicht von der Straße wenden zu müssen und die Hände sicher am Lenkrad zu haben, lässt sich eine Sprachfunktion für die Navigation nutzen. Auch für Smartphones ohne GPS werden mittlerweile Routenplaner angeboten, die den Standort über die Mobilfunkzelle bestimmen können.
Einige der Apps lassen sich kostenlos downloaden und bieten die Grundfunktionen. Für zusätzliche Inhalte und ausführlichere Routenbeschreibungen werden hingegen Kosten fällig.

Eine große Auswahl an Routenplanern für jedes Smartphone

Navigations-Apps werden für jede Art von Smartphone angeboten und lassen sich über den jeweiligen Store per Internetverbindung herunterladen. Ein kostenloser Routenplaner reicht in der Regel aus, um gelegentlich Routen zu planen und sich durch den Straßenverkehr navigieren zu lassen. Bei einigen kostenlosen Apps ist zunächst nur die Routenplanung als Funktion nutzbar. Für die Navigation ist entweder die Zahlung einer monatlichen Gebühr fällig oder es wird pro Strecke bezahlt.
Bei teuren Apps sind diese Funktionen mitunter inklusive. Vor dem Download empfiehlt es sich daher, genau auf den Leistungsumfang des Routenplaners zu schauen und mehrere Apps miteinander zu vergleichen. Ein guter Anhaltspunkt sind auch die Empfehlungen anderer Nutzer. Ein wichtiges Kriterium ist die Darstellung der Karten. Besonders detailreiches Kartenmaterial kann nützlich sein, wenn zusätzliche Informationen benötigt werden. Dazu gehört unter anderem die Angabe zu Tankstellen und Raststätten entlang der Route.

Kostenloses Navi als App nutzen

Ein kostenloser Routenplaner mit übersichtlichen Karten bringt den Fahrer schneller ans Ziel und kann bei unvorhergesehenen Sperrungen auf der Straße flexibel reagieren. Die Navi-App ist nicht nur empfehlenswert für Autofahrer, sondern kann zudem von Radfahrern und Fußgängern eingesetzt werden. Mit dem Routenplaner lassen sich sowohl die kürzeste Route als auch die schnellste sowie wirtschaftlichste Strecke anzeigen.

Bildrechte bei: Scanrail - Fotolia

Routenplaner für Smartphones im Überblick: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,83 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...