ebook reader Ein ebook, im Deutschen auch als E-Buch oder Digitalbuch bezeichnet, versucht soweit möglich das Printmedium Buch in die digitale Ebene zu übertragen, ohne auf die für ein Buch medientypischen Eigenarten zu verzichten.
Im Jahre 1988 wurde das erste elektronische Buch, das komplett auf dem Computer lesbar war, zum käuflichen Erwerb freigegeben. Seitdem entwickelt sich die Digitalbuchindustrie stetig weiter, sodass Sie nun beinahe jedes erdenkliche Buch, ob Sachbuch oder Bestseller in elektronischer Form auf ihren Computer oder einem speziell für ebooks entwickelten Gerät, genannt ebook reader, downloaden und entspannt lesen können.
Im Jahr 2009 wurden insgesamt rund 65.000 ebooks zu einem Durchschnittspreis von 10,26 Euro heruntergeladen, wohingegen im Jahr 2011 der Jahresumsatz um 77 Prozent, bezogen auf die Vorjahresumsätze, gesteigert wurde, woran Sie die rapide Steigerung des allgemeinen Interesses an digitalen Büchern erkennen können.

Welche Arten von ebooks gibt es?

Obwohl der Überbegriff ebook die allgemeine Bezeichnung für jede Form von digitalem Buch darstellt gibt es innerhalb der Kategorie verschiedene Ansätze und Sichtweisen, welche sich folgendermaßen klassifizieren lassen:
Bisher unterscheidet man zwischen virtuellen Büchern, digitalen Kopien und dem strukturell-funktionalen Ansatz.
Der Begriff virtuelles Buch bezeichnet das Bestreben der Hersteller den Eindruck in Form des Aussehens und der Eigenschaften des Printmediums wirklich wirklichkeitsnah wiederzugeben, ihn aber mit digitalen Eingabemöglichkeiten wie Touchscreen, Maus und Tastatur bedienbar zu machen.
Der Ansatz der digitalen Kopie versucht eine möglichst originalgetreue Kopie eines real existierenden Vorläufers über eine Druckerschnittstelle digital auszugeben, beispielsweise unter der Verwendung von elektronischem Papier.
Der strukturell-funktionale Ansatz hingegen bezieht sich vor allem auf die Wiedergabe des Inhalts und der Form dessen innerhalb des Printmediums, sodass Vertreter dieser Art von ebooks bemüht sind die buchtypischen Eigenheiten was Übersicht und Form angeht an das Format des Wiedergabemediums anzupassen. Da das Buch hierbei als Funktionsvorgabe verstanden wird, wird kein eigentliches Original zwingend benötigt.

Alle Bücher in einem Gerät zu jeder Zeit an jedem Ort

Mit dem Aufkommen der ebooks war es nur eine Frage der Zeit, bis entsprechende Geräte auf den Markt kamen, welche sich explizit der Darstellung, des Managements und dem Zugriff der digitalen Bibliothek verschrieben, sogenannte ebook reader. Durch diese handlichen Geräte haben Sie die Möglichkeit hunderte Bücher mit sich zu führen. Gerade im Urlaub oder unterwegs bewähren sich ebook reader. Für meist nur ein paar Cent können Sie Ihre Lieblingsbücher und aktuelle Bestseller auf das Gerät herunterladen oder falls sie das entsprechende ebook schon besitzen dieses direkt von ihrem Computer importieren.
Ein großer Speicher befähigt Sie mehr Bücher mit sich zu führen, als Sie auf einer Reise in einer separaten Tasche bei sich hätten. Sobald Sie Lust haben können Sie das Gerät hervorholen und Ihren neuen Bestseller entspannt lesen.
Auch der Download von neuen digitalen Büchern geht meist unkompliziert und schnell, auch an Sonn- und Feiertagen, sodass Sie nicht warten müssen bis wieder Geschäfte öffnen oder überhaupt Ihren aktuellen Standort verlassen müssen.

Ihre persönliche Bibliothek immer dabei

Die Technologie erlaubt es Ihnen ihre favorisierten Bücher und ebenfalls Bücher, die Sie schon immer lesen wollten, im Urlaub oder in der Mittagspause bei sich zu haben. Großer Speicher und augenfreundliches Format zeichnen die meisten ebook reader aus und das geringe Gewicht ist vorteilhafter als jedes Extrabuch in Ihrer Reise- oder Arbeitstasche, sodass Sie einen Großteil der Vorzüge des Lesens ohne dessen Nachteile genießen können.

Mehr Informationen zum ebook reader finden Sie unter: www.e-book-reader24.de
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...