• Der Zwerg reinigt den Kittel
  • geschrieben von Anita Augustin
  • August 2012
  • Satirischer Roman erschienen im Ullstein Verlag

Diese abgedrehte Geschichte beginnt mit den Erzählungen von Almut. Almut ist im Finale ihres Lebens angekommen, raucht seit ewigen nicht wenig, findet seit mehr als vierzig Jahren zu wenig Schlaf, hat allerdings daür gehörige Gewaltphantasien...
Mit dieser Erzählerin nun erleben wir, wie mit der Rente leider auch die Einsamkeit kommt.
Nun denkt Almut aber nicht daran einfach auf den Tod zu warten, sie möchte den Lebensabend mit drei Freundinnen in einer Seniorenresidenz beschließen, auch wenn es da nur alte Leute gibt.
Doch von einem fröhlichen Lebensabend mit Freundinnen kann angesichts des unausgebildeten, knappen Personals und des überaus sparsamen Heimleiters keine Rede sein.
Doch weshalb das ganze in einer Anklage wegen schwerer Körperverletzung, mit Todesfolge, ja sogar Knast gipfelt, dass hat noch andere Hintergründe...

Was da so skuril klingt, ist in seiner ganzen Breite ein sehr schöner, schwarzhumoriger dabei durchaus gesellschaftskritischer Roman, der Verbrechen und wie sie entstehen mal von einer ganz anderen Seite erklärt.
Die Erzählerin Almut ist sofas von verkniffen und mürrisch, dass man sich die Angst der jungen Pfleger hautnah vorstellen kann, wenn sie sich - mal wieder - aus lauter Bosheit vor ihnen anfängt auszuziehen.
Das würzt sie dabei mit so sarkastischem Humor, dass man kopfschüttelnd einfach umblättert, weiterliest um sich schadenfroh auf die nächste Atacke freut.
Dabei gelingt der Autorin zum Glück meistens die Gratwanderung zwischen pointiertem Humor und geschmackloser Groteske.
Die Stellen, in denen der Sex im Alter beschrieben wird, sind dabei leider weit unter die Gürtellinie geraten. Die Breitseite, die gegen das teilweise marode Pflegesystem bekommt natürlich ordentlich sein Fett weg und wird in Form des Vorschriftsbessesenen Direktor sehr schön vorgeführt.
Das trostlose Leben zwischen den Mahlzeiten für die alten Menschen werden punktgenau beschrieben, so dass das Lachen dann zwischendurch wahrlich im Halse stecken bleibt.
So bleibt in erster Linie im Gedächtnis, dass zwar alle alt werden - aber niemand alt sein will...

FAZIT: witziger Bestseller, der nachdenklich macht!!!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...