• Knast
  • Joe Bausch
  • März 2012
  • Sachbuch/Lebenshilfe erschienen im Ullstein Verlag

Jetzt ist es bald soweit. Am fünfzehnten März erscheint das Buch des renomierten Gefängnisarztes Joe Bausch, in dem er seine Erlebnisse als Arzt in einer der der größten Justizvollzugsanstalten der Republik in Werl zu Papier brachte und auf das ich mich schon sehr freue.
Seit 1986 arbeitet der Mediziner, Schauspielder, Drehbuchautor - der mit vollem Namen Hermann-Joseph Bausch-Holterhöff heißt - als Anstaltsarzt, einem Zeitraum also in dem man mit Sicherheit so viele elendige Geschichten um und mit Menschen erlebt, wie andere in achtzig Lebensjahren nicht schaffen.
Der ein oder andere kennt das Gesicht des Autoren vielleicht vom Tatort her, wo er ab 1997 neben Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt den grimmigen Dr. Roth gibt.
Auch an der Seite von Götz George konnte man ihn schon sehen. Das ist allerdings fast dreißig Jahre her.
Im Buch wird geschildert werden, wie das Leben hinter den Knastmauern für die Insassen weitergeht - oder auch nicht.
Wenn zum Beispiel von einem werdenden Vater berichtet wird, der dem Autoren sein Leben erzählt und Angst um seine junge Frau hat - um sich dann in der U-Haft noch das Leben zu nehmen, wird es bestimmt sehr unter die Haut gehen.
Mit so einem Job erlebt man die Abgründe, zu denen Menschen fähig sind bestimmt so, dass man diesen Beruf nur durchstehen kann, wenn man ihn als Berufung versteht.

FAZIT: noch nicht gelesen, doch bestimmt ein interessantes, lesenswertes Buch!!!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...