10 Jahre Riester-Rente, und noch immer kennt sich keiner damit richtig aus!

Es war sehr interessant in diesen Tage zu lesen, dass vom DIW (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V.) die staatlich geförderte Riester Rente bei vielen Kunden kaum Rendite erziehlt. Zitat: „Riester-Sparer erzielen in vielen Fällen nur so viel Rendite, als hätten sie ihr Kapital im Sparstrumpf gesammelt“, sagt Kornelia Hagen.

Wenn man sich den Bericht zur Riester Rente vom DIW durchliest könnte man glauben, die Riester Rente ist für die private Altersvorsorge ungeeigntet.

Hier unser Verweis zum: DIW Bericht zu 10 Jahre Riester Rente. Unter "Links" finden Sie den "Wochenbericht Nr. 47/ 2011 | PDF, 407.21 KB" , wo es ausführlicher erklärt wird.

Es soll wohl darauf hinauslaufen, dass Versicherungsunternehmen keine Überschüsse erwirtschaften und dem Kunden weitergeben....!?

Müssen wir uns sorgen, dass die Versicherungsgesellschaften jetzt pleite gehen? Ich frage mich, für wen lohnt sich Riester Rente wirklich? Ein Rechenbeispiel erspare ich mir hier lieber, weil es doch immer individuell kalkuliert und berechnet werden muss. Fakt ist aber auch, dass die gesetzliche Rente für unser Alter alleine nicht ausreichen wird! Hier muss so etwas wie die Riester Rente greifen und die Rente etwas aufbessern!

Und was ist mit den Zulagen? Was ist mit den steuerlichen Vorteilen der Riester Rente?

Ähnliche Fragen stellt sich der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. GDV. Zu finden unter: GDV Pressemitteilung.

Wem glaubt man jetzt? Wie soll ich als möglicher Kunde oder Sparer einschätzen können, was mir eine Riester Rente real bringt?

Was man aus den Medien entnehmen kann, ist ein großer Unterschied zwischen "Riester-Verträgen" und "Riester-Verträgen!

Wie?  Gibt es also gute und schlechte Anlageprodukte beim "riestern"? Anscheinend. Was sind Ihre Meinungen zur Riester Rente oder alternative Produkte, die auch staatlich gefördert werden?

Wo bekommt man nützliche Informationen dazu?

Fazit: Da jeder für seine private Vorsorge alleine verantwortlich ist, sollte man sich individuell beraten lassen von jemandem, der sich damit auskennt, z.B. dem Versicherungsvertreter Ihres Vertrauens. (Noch sind diese Beratungen immerhin kostenlos 🙂 )



Bewerten Sie unseren Beitrag: Riester Rente lohnt sich nicht, oder doch? : 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bisher:
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

One thought on “Riester Rente lohnt sich nicht, oder doch?

  1. Ich bin der Meinung, das nur die Versicherungen da verdienen – da bleibt doch nichts bei uns vom riestern!!!

Comments are closed.