• Alles Inklusive
  • Doris Dörrie
  • Mai 2011
  • Roman bei Diogenes erschienen

Sommer, Sond, Strand und Meer sind wohl die ersten Attribute, die jedem zu Spanien als erstes einfallen...vielleicht von Schuldenkrise im Moment einmal abgesehen.
Für vier auf - den ersten Blick - völlig unterschiedliche Menschen, spielt das Urlaubsfeeling jedoch gar keine Rolle.
Da ist die freiheitliebende Ingrid, die selbstgebastelten Schmuck ver-kauft und irgendwie versucht über die Runden zu kommen.
Da ist Karl, der sein miefiges Leben satt hat und am liebsten alles fallen lassen möchte, um neu anzufangen.
Dann gibt es die Affäre dieser beiden völlig unterschiedlichen Menschen. Was daraus nach dreißig Jahren im "hier und heute" wird, ist ein wirklich lustig-überdrehter Spaß!

Dabei schreibt die Autorin voller Esprit, federleicht, so dass man vom Lesen gar nicht weg kommt.
Dabei schreckt sie aber auch vor noch so grotesken Situationen nicht zurück, dass man zwischendurch beinah Mitleid mit den Protagonisten bekommen möchte.
Es dauert zwar ein wenig, bis man sich in die einzelnen Erzählweisen hineingelesen hat...jedes Kapitel beginnt mit einem anderen Ich-Erzähler, wobei einer zwischendurch auch noch das Geschlecht wechseln darf, doch wenn man dies geschafft hat, steht dem Lesegenuß nichts im Weg.
Die Figuren sind natürlich reichlich zugespitzt, doch im Grunde wirklich liebenswert und gut durchdacht.

FAZIT: lustiger Bestseller!!!
Doris Doerrie: Alles inklusive: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...