• Chill mal, Frau Freitag: Aus dem leben einer unerschrockenen Lehrerin
  • von Frau Freitag
  • März 2011
  • Satire im Ullstein Verlag erschienen

Die Autorin Frau Freitag hat einmal niedergeschrieben, mit welchem Wahnsinn, was für Irrsinn, welche Probleme, Sorgen oder Nöte die Schüler von heute plagen und womit sich Lehrer von heute eigentlich nebenbei rumschlagen müssen.
Dass viele Schüler - höflich gesagt - kognitiv auch noch reichlich daneben sind. Dabei lassen sich leicht Erklärungen finden, woher deutsche Bildungsmisere und katastrophale PISA Ergebnisse kommen.
Die Lehrerin Freitag nimmt den Leser mit auf ein Schuljahr voller skuriler Begebenheiten. Dafür benötigt sie 336 Seiten und offenbart dass sie ihren Job die meiste Zeit liebt, doch auch dass es Momente gibt, in denen sie sich fragt, wie sie den Kram bloß weitermachen soll?
Allerdings fängt sie leider ab der Hälfte des Buches an, sich ständig zu wiederholen...dauernd kommt jemand zu spät, braucht man einen Übersetzer für wenigstens sieben Sprach bei einem normalen Elternabend oder muss den einen oder anderen aufklären, dass ein Bäcker nicht unbedingt ein Großverdiener ist!
Das ist bei den ersten drei, vier Kapiteln lustig doch auf Dauer leider ermüdend und klischeehaft. Spannend sind die Fehler, die in der Schulpolitik gemacht worden sind und an denen die Fachfrau nicht unberechtigte Kritik übt. Am Ausdruck müsste sie allerdings dringend noch mal feilen, da man zwischendurch den Eindruck bekommt, einer ihrer Schüler mit Migrationshintergrund hätte mit am Text mitgewirkt.
Doch davon abgesehen, ist mit diesem aktuellen Bestseller ein nettes Stückchen deutscher Schulwahnsinn zu Papier gebracht worden!

FAZIT: Drei Plus, setzen!!!

Bewerten Sie unseren Beitrag: Chill mal, Frau Freitag:Aus dem Leben einer unerschrockenen Lehrerin von Frau Freitag : 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bisher:
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...