• Kurz und schmerzvoll
  • Kiara Singer
  • April 2008
  • erschienen bei "books on demand"

 

Sechs Kurzgeschichten - alle ein wenig länger als zwanzig Seiten - beschreiben den Reiz der Züchtigung und Demütigung aus verschiedensten Perspektiven.
Egal ob die mächtige Managerin Nachts auf den verschiedenen Parkplätzen angeboten wird, der große Künstler seine ihn anhimmelnde Studentin zur Anregung benutzt, zwei lang verheiratete Nachbarn mal eben die Fauen tauschen oder ein Mann aus (Vor)Liebe seine Gattin machen läßt was SIE will,die Autorin geht auf knappen 140 Seiten in die Vollen. Schon durch die Kürze der einzelnen Storys, dauert es auch nicht lange, bis es zur Sache geht.
Da werden eine ganze Menge Vorlieben und Spielarten zumindest angerissen, die exakte "Bearbeitung" und das ist ein Manko, bleibt allerdings leider aus.
Der Schreibstil der Autorin ist leider ziemlich gewöhnungsbedürftig, da sie streckenweise einfach nur billig-banal herüberkommt.
Aber das schwankt von Geschichte zu Geschichte, so sind die oben Angerissenen die eindeutig die besseren, kann man sie doch durchaus anregend nennen.

Die anderen zwei müssen gar nicht erwähnt werden, dienen wohl eher dazu, dass man das Buch auch so nenen kann, sonst wäre es nicht mehr als ein Heft.
Durch den langweiligen Einband sollte man sich auch nicht unbedingt abschrecken lassen, da sich im Großen und Ganzen ein doch recht kurzweiliges Büchlein dahinter versteckt...kein Wunder bei den paar Seiten.

FAZIT: sexy Allerlei, für alle, die es härter mögen!!!

Bewerten Sie unseren Beitrag: Kurz und schmerzvoll von Kiara Singer : 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bisher:
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...