• Der Menschenmacher
  • Cody Mcfadyen
  • 2011
  • Horror/Thriller

 

"Vater" nennt man normalerweise einen Menschen, der liebevoll und fürsorglich ist. Jemand der Verantwortung für einen übernimmt.
Nicht so David. Er lebt mit zwei anderen Kindern bei einem Mann. Dieser Mann hält sie gefangen. Sie müssen ihn Vater nennen.
"Vater" denkt sich Prüfungen für seine "Kinder" aus. Unmögliche Prüfungen. Bei versagen bestraft er sie grausam. Dies nennt er "evolvieren".
Eines Tagen haben die Kinder genug und rächen sich tödlich.
Doch nach zwanzig Jahren - David leidet bis heute unter Albträumen - bekommt er eine Nachricht. Es ist nur ein Wort: "Evolviere".
Und nun beginnt ein ganz besonderer Horror für ihn und seine "Geschwister".

Das klingt wie ein ganz krasser Reißer.
Mcfadyen (siehe auch "Das Böse in uns") ist meiner Meinung nach en wirklich begnadeter Schriftsteller.
Und auch wenn seine Bücher nicht immer hundertprozentig logisch und glaubwürdig sind, muss ich doch sagen, dass ein wenig künstlerische Freiheit doch wohl den Reiz des Lesens ausmacht, oder nicht?
Jedenfalls ist dies bei mir so.
Werde auf jeden Fall das Buch lesen, sobald es am 18.02. zu haben ist.

Fazit: mit Sicherheit wieder ein Treffer!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...