• The Crow.Die Kraehe.
  • von Kenneth Roycroft
  • 1994
  • Filmbuch

 

An Halloween werden die Verlobten Shelley Webster und Eric Draven von einer brutalen Gang in ihrer Wohnung überfallen,gefoltert und eiskalt ermordet.
Doch genau ein Jahr später erwacht Eric Draven mit Hilfe der mysteriösen Krähe wieder zum Leben um grausame Rache zu nehmen.
Dabei erfährt er die Zusammenhänge des Verbrechens und befreit die Stadt der Engel Zug um Zug vom diabolischen Top Dollar, dem gnadenlosesten Gangchef der Stadt.

James O´Bar, der seinerzeit den ultrabösen, überaus harten Comic zeichnete, hat mit dem Schriftsteller Kenneth Roycraft einen würdigen Nachfolger bekommen.
Während die Verfilmung -mit einem tollen Brandon Lee in seiner ersten und leider auch gleich letzten Rolle - ja überwiegend im dunkeln, bzw halbdunkeln spielt, ist das Buch nicht ganz so dunkel geraten, sondern läßt doch noch einiges anders aussehen.
Trotzdem sind die Seiten, die den Schmerz und die Verzweiflung des Eric Draven beschreiben sehr authentisch gelungen. Es gibt auch ein paar Abwandlungen zum Buch, die das eine oder andere etwas deutlicher machen, ohne das ich dies aber so notwendig fand.
Der Schreibstil ist recht einfach gehalten, wie dies ja bei Filmbüchern häufig der Fall ist. Das mag nicht jeder, doch dafür ist die Action knackig und läßt keine Wünsche offen.

Fazit: gelungenes Buch zum Film!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...