• House of Night - Gezeichnet
  • P.C. Cast
  • 2009
  • Roman

 

House of Night - Gezeichnet

16 Jahre ist Zoey als auf ihrer Stirn das Zeichen erscheint, dass sie als sehr besonderes Geschöpf auszeichnet. Für jeden sichtbar leuchtet die dunkelblaue Mondsichel. Zoey weiß, dass sie dabei ist, zum Vampyr zu werden. Was noch fehlt ist die Ausbildung zum Vampyr im House of Night.Das bedeutet für den quirligen Teen eine ganz neue Herausforderung, da sie ihr altes Leben aufgeben muss.
Im House of Night lernt sie viele neue Wesen kennen mit vielen besonderen Fähigkeiten. Doch Zoey stellt fest, dass das Schicksal sie zu etwas besonderem gemacht hat.
Sie ist Nyx..die Vampyrgöttin!
Also...Geschichten über Teenies die entdecken, dass sie Vampyre sind, sind mit Sicherheit nicht jedermanns Sache, auch wenn die Vampyre bei weitem nicht mehr die Knopi verachtenden Blutsauger-Wüteriche sind.
Doch eigentlich fand ich diesen ersten Teil der vielteiligen Saga wirklich nett - der Schreibstil ist ein wenig gewöhnungs-bedürftig, mitunter richtiggehend platt.
Doch darunter steckt eine herzliche, gute Story.
Die Nebenhandlung mit dem bösen Stiefvater ist zwar an sich überflüssig, führt allerdings dazu, dass einem Zoey noch mehr ans Herz wächst.
Der Strang mit der Vampyrschule erinnert ein wenig an Harry Potter.Hier merkt man sehr deutlich dass der Autorin mehrere Teile von Anfang an vorschwebten, da eine Reihe Probleme angerissen, jedoch nicht gelöst werden.
Doch das muss nichts schlechtes sein, wenn die anderen Teile wenigstens genauso gut geschrieben wurden.
Wobei man auch deutlich machen muss, dass die Zielgruppe eindeutig Teens sind.
Zum Buch selber muss ich sagen, dass ich die Aufmachnung sehr gut gelungen finde. Außerdem wurde auf schön dickem recht groß gedruckt, so dass man alles gut lesen kann.

Fazit: nettes Buch - jedoch eher für Jugendliche!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...