• GoldenBoy
  • von Charlie Higson
  • 2006
  • Thriller

 

"oo7 Junior" in seinem dritten Abenteuer!
Um einen sympathischen Lehrer zu retten, der von den Russen entführt wurde, muß er alles aufbieten, was ihn später als den Meiseterspion auszeichnet, mit dem er Berühmtheit auf der ganzen Welt erlangt.

Dabei beschränkt sich der Autor bei diesem Werk fast ausschließlich auf London. Doch das tut dem Lesegenuß so gar keinen Abbruch. Egal ob düstere Friedhöfe, ein angebliches Rohrpostsystem unter desn Strassen Londons oder der Hafen mitsamt stillgelegter Schiffe - fantastisch und anregend versteht es der Autor die Örtlichkeiten zu beschreiben.
Dabei fällt schon auf, wie abstrus die Geschichte ist; da James Bond den Aufenthaltsort des Lehrers - der zugleich noch einen Supercomputer ersonnen hat - mithilfe von Kreuzworträtseln nach und nach entschlüsselt.
Da kann man fast nur von hanebüchen, zumindest aber unglaublich sprechen!
Wirklich lustig fand ich die Idee, die beiden sadistischen Chefkiller der Gegenseite mit urdeutschen Namen zu versehen, so dass zwar das ein oder andere Klischee im Gedächtnis bleibt, diese aber aufgrund der erzählten Geschichte halbwegs plausibel aufgeklärt wird!

Fazit: Story...naja...als Ganzes durchaus okay!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...