• Vögelfrei
  • Sophie Andresky
  • 2009
  • Erotik von Heyne

 

Da hatte sie es! Schriftlich sogar! Und von ihrem eigenen Mann!
Ein Jahr lang darf sie machen was sie will...
zwölf Monate lang vögeln, bumsen jede Körperöffnung von jedem besamen lassen, der ihr gefällt! Und das auch noch so oft sie will...ja sogar mit wem sie will...
Nichts anderes wird sie tun!

Keine Frage - dies ist nichts für Feingeister.
In teilweise allzu derber Sprache wird hier ein mehr oder weniger erotisches Menü serviert.
Als Ausgangssituation dient die Einladung aller Liebhaber/innen der Erzählerin die sie im vergangenen Jahr vernaschte zum Abendessen. Dies macht einen ganz spannenden Eingang möglich.
Aber irgendwie schafft es die Autorin nicht ein Ganzes daraus zu flechten. Es bleibt bei einer Anein-andereihung von Kurzgeschichten, die leider nicht ganz überzeugen können.
Dabeisein muss dann selbstverständlich auch der F..k in der Toilette eines Flugzeugs oder mit dem üblichen S/M Psycho!
Das ist weit davon entfernt sexy zu sein...es langweilt eher oder versetzt in großes Erstaunen ob der Absurdität!
Zumal die "Heldin" mal wieder in der ersten Person erzählen darf, dabei allerdings immer wieder von ihren Gefühlen etc. anfängt und so die Handlung komplett unglaubwürdig wird!

Wirklich gelungen finde ich das Cover und die Aufmachung, die mich zum Lesen animierten. Somit war das Ziel erreicht wieder ein Werk zu verkaufen. Doch der Rest ist nur plattester Blödsinn! Fazit: ÖDE!!!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...