• Kinder- und Hausmärchen Gesamtausgabe
  • Gebrüder Grimm
  • 2002 in der o.g. Fassung
  • Kinderbücher von dem Melchior Verlag

 

Was soll man da beschreiben?

Frau Holle, Hänsel und Gretel, Dornröschen oder Aschenputtel sind ja nur die bekanntesten Märchen, die die Gebrüder Grimm damals zu Papier brachten. Und höchstwahrscheinlich bringt quasi jeder über 30 diese Geschichten auch noch zusammen, wenn er sie erzählen sollte, zumindest grob.
Doch mal ehrlich...Das Eselein?...der Geist im Glas?...oder der Trommler? kennt doch kaum jemand. Schon allein deswegen lohnt sich dies knapp 650 Seiten starke Werk.

Dazu gibt es mehr als 160 Holzschnitte zu bewundern, die die Märchen ganz nett illustrieren.
Wir haben mit unserem Großen jetzt angefangen (er ist etwas über fünf Jahre alt) Hänsel und Gretel zu lesen. Dabei ist es ein wenig schwierig, da die Texte natürlich sehr altmodisch gehalten sind, doch es übt ungemein den Sprachschatz und das Verständnis der für die Sprache der Kinder.
Ihm hat es auch sehr gut gefallen; die Tatsache der reichlich elend verbrannten Hexe war auch okay...schließlich muss das Böse bestraft werden.

Fazit: Sollte in keiner Familienbibliothek fehlen!



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...